Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Die Transferpolitik des Chelsea FC
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Die Transferpolitik des Chelsea FC

Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 12:57 #7975

Hallo liebe Chelsea FC Fans,

Alex und ich haben uns wie immer über unsere Transferpolitik aufgeregt und uns gefragt, wie das zustande kommen kann. Wir haben seit Ewigkeiten keinen Mega-Neuzugang mehr präsentiert und legen beispielsweise 7 Mio € für Benayoun auf den Tisch, der zwar im Mittelfeld alle Positionen bekleiden kann, doch nur 6 Mio € mehr draufgelegt und schon können wir Raul Meireles begrüßen, der diese Woche höchstwahrscheinlich bei Liverpool unterschreiben wird. Der 27-jährige Portugiese ist Nationalspieler einer der besten Auswahlteams und Leistungsträger bei Porto, der ebenfalls alle Positionen bekleiden kann. Doch wieder zurück zur Transferpolitik. Die zuständigen Personen im Vorstand bei Chelsea FC, die die Verhandlungen leiten und für Neuzugänge und Abgänge zuständig sind, waren und sind Peter Kenyon und Ron Gourlay. Gourlay ist der Nachfolger von Kenyon, der das Amt des Sportdirektor seit 2009 einnimmt. Kenyon blieb dann noch ein Jahr bei uns in der Funktion eines Beraters und verließ den Klub dann vor ein Paar Monaten endgültig. Einen Blick auf den Karrierefahrplan der beiden schockt jeden Chelsea Fan.

Peter Kenyon: en.wikipedia.org/wiki/Peter_kenyon

Oh ja, er war vor seinem Engagement bei uns bei Manchester United angestellt. Hat Spieler, wie beispielweise Veron und Ferdinand ins Old Trafford gelotst. Zuvor arbeitete er bei Umbro. Bei uns machte er dann mehr falsch als richtig. Spieler wie Crespo, Shevchenko oder Mutu sind eine der größten Flop-Transfers der Fussballgeschichte.

Ron Gourlay: en.wikipedia.org/wiki/Ron_Gourlay

Das kann doch nicht sein. Er hat auch bei Manchester United gearbeitet und auch bei Umbro? Das ist keinesfalls Zufall. Gourlays goldenen Hände haben diesen Sommer ihre Wirkung gezeigt. 7 Abgänge und nur 2 Neuzugänge. Benayoun = Cole + 7 Mio €, Ramires für 22 Mio €, der sich erst beweisen muss. Ich glaub, ich bin im falschen Zirkus.

Also unsere Transferpolitik ist ein bisschen mysteriös, steckt die Leidenschaft der beiden zu Manchester United dahinter? Chelsea wurde 2 Mal hintereinander Meister, ein Anruf von Ferguson würde reichen, um diese beiden zu kontaktieren und zu befehlen, dass bitte keine großen Transfer zu tätigen sind. Folge war, Manchester wurde 3 mal hintereinander Meister.

Eure Meinung ist gefragt, steckt da wirklich Manipulation dahinter?

KENYON1.jpg


Gourlay1.jpg
FA Cup und UEFA Champions League Sieger 2011/2012

Cech - Ivanovic, Cahill, Luiz, Bertrand - Ramires, Mikel - Mata, Hazard, Neymar - Torres
Bank: Hilario, Azpilicueta, Terry, Cole, Essien, Lampard, Moses, Oscar, Marin, Sturridge
Letzte Änderung: 28 Aug 2010 13:16 von chelseafc1905.

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 13:00 #7977

  • Beigl
  • OFFLINE
  • Legende
  • Blue is the colour
  • Beiträge: 6756
Meiner Meinung nach JA.
Das kann doch nicht alles Zufall sein.
:angry:

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 13:16 #7979

  • tomy00
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Beiträge: 1146
Ich kenne mich jetzt mit dieser Transferpolitki wirklich nicht aus aber haben da nicht noch leute wie der Trainer oder abramowitsch auch noch viel mitzureden?
Wenn ja glaub ich nicht dass die das zulassen würden dass jemand keine großen transfers mehr tätigt...
Ich hab vor kurzen irgendwo gelesen dass Carlo Ancelotti gesagt hat er will nur geld ausgeben dass du investoren und von Spielerverkäufen kommt und nicht mehr so viel von abromowitsch.. da kann ich mich jetzt auch irren aber mir kommt vor dass ich das so gelesen habe..

Aber mich wundert diese Transferpolitk auch weil ich hätt mir schon vl ein, zwei top-transfers gewünscht...

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 13:29 #7980

tomy00 schrieb:
Ich kenne mich jetzt mit dieser Transferpolitki wirklich nicht aus aber haben da nicht noch leute wie der Trainer oder abramowitsch auch noch viel mitzureden?
Wenn ja glaub ich nicht dass die das zulassen würden dass jemand keine großen transfers mehr tätigt...
Ich hab vor kurzen irgendwo gelesen dass Carlo Ancelotti gesagt hat er will nur geld ausgeben dass du investoren und von Spielerverkäufen kommt und nicht mehr so viel von abromowitsch.. da kann ich mich jetzt auch irren aber mir kommt vor dass ich das so gelesen habe..

Aber mich wundert diese Transferpolitk auch weil ich hätt mir schon vl ein, zwei top-transfers gewünscht...

Also richtig Ernst wurde das ab der Saison 2004/2005. Mourinho wurde von Porto verpflichtet und er hat Ferreira und Carvalho mitgebracht. Desweiterem wollte er Cech, Robben und Drogba, die ebenfalls kamen, schon kamen die ersten Probleme. Nach seiner Entlassung sagte er, dass habe ich irgendwo gelesen, dass der Vorstand ihm wenig Macht ließ und er immer weniger die Leute aussuchen durfte, die er wollte.

04/05: wollte nicht: Kezman, Jarosik --> -19,5 Mio €

05/06: wollte nicht: SWP --> -31,5 Mio €

06/07: wollte nicht: Shevchenko und Boulahrouz --> -59,2 Mio €

Wie man schön sieht, stiegen die Flop-Transfers von Jahr zu Jahr. Alles wurde Mourinho in die Tasche geschoben, obwohl er die oben genannten Spieler nicht wollte, folglich wurde er nach 3 Jahren als erfolgreichster Chelsea-Trainer gefeuert. Für mich unerklärlich. Ferguson hat es wohl nicht ertragen, dass Chelsea 2x hintereinander Meister wurde, deshalb, Kenyon angerufen.
Mourinho wurde nirgendwo gefeuert außer bei uns, komisch, dass man den besten Trainer der Welt auf die Straße setzt. :angry:

1-20100828.jpg
FA Cup und UEFA Champions League Sieger 2011/2012

Cech - Ivanovic, Cahill, Luiz, Bertrand - Ramires, Mikel - Mata, Hazard, Neymar - Torres
Bank: Hilario, Azpilicueta, Terry, Cole, Essien, Lampard, Moses, Oscar, Marin, Sturridge
Letzte Änderung: 28 Aug 2010 13:36 von chelseafc1905.

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 13:38 #7981

  • Beigl
  • OFFLINE
  • Legende
  • Blue is the colour
  • Beiträge: 6756
Tja Mourinho hat diese Spieler Sheva,Kezman,Jarosik,Wright-phillips aus verständlichen Gründen nie Spielen lassen :dance:

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 13:41 #7982

ich kenne mich da auch nicht wirklich aus und möchte hier niemanden was unterstellen, aber warum holen wir uns überhaupt 2 ehemalige ,,mitglieder" von ManUtd die dann auch noch so 2 wichtige posten in einem verein besetzen?!
ich wusste bis eben gar nicht, dass diese beiden herren vorher bei ManUtd tätig waren. jetzt muss ich sagen, dass man da etwas ändern sollte.
"Ich habe nicht gesagt, dass ich der Beste bin. Ich kenne nur keinen Besseren."
(José Mourinho)

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 14:02 #7983

Was ist eigentlich mit der Verpflichtung von Barcas Ex-Sportdirektor Txiki Bergeristain passiert ?
Ich hab gedacht , dass er bald verpflichtet werden würde oder hat er abgelehnt ? :(
Martin Tyler - "He's done it! The greatest night in the history of Chelsea F.C.! European Champions! They've beaten Bayern in their own backyard! They've found the holy grail after adventure frought with danger! And Drogba may never play for Chelsea again, he'll never be forgotten. He's immortal at this football club."

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 14:06 #7984

  • tomy00
  • OFFLINE
  • Europa Fussballer
  • Beiträge: 1146
CHELSEAFC1905 schrieb:
[quote]tomy00 schrieb:
Ich kenne mich jetzt mit dieser Transferpolitki wirklich nicht aus aber haben da nicht noch leute wie der Trainer oder abramowitsch auch noch viel mitzureden?
Wenn ja glaub ich nicht dass die das zulassen würden dass jemand keine großen transfers mehr tätigt...
Ich hab vor kurzen irgendwo gelesen dass Carlo Ancelotti gesagt hat er will nur geld ausgeben dass du investoren und von Spielerverkäufen kommt und nicht mehr so viel von abromowitsch.. da kann ich mich jetzt auch irren aber mir kommt vor dass ich das so gelesen habe..

Aber mich wundert diese Transferpolitk auch weil ich hätt mir schon vl ein, zwei top-transfers gewünscht...

Also richtig Ernst wurde das ab der Saison 2004/2005. Mourinho wurde von Porto verpflichtet und er hat Ferreira und Carvalho mitgebracht. Desweiterem wollte er Cech, Robben und Drogba, die ebenfalls kamen, schon kamen die ersten Probleme. Nach seiner Entlassung sagte er, dass habe ich irgendwo gelesen, dass der Vorstand ihm wenig Macht ließ und er immer weniger die Leute aussuchen durfte, die er wollte.

04/05: wollte nicht: Kezman, Jarosik --> -19,5 Mio €

05/06: wollte nicht: SWP --> -31,5 Mio €

06/07: wollte nicht: Shevchenko und Boulahrouz --> -59,2 Mio €

Wie man schön sieht, stiegen die Flop-Transfers von Jahr zu Jahr. Alles wurde Mourinho in die Tasche geschoben, obwohl er die oben genannten Spieler nicht wollte, folglich wurde er nach 3 Jahren als erfolgreichster Chelsea-Trainer gefeuert. Für mich unerklärlich. Ferguson hat es wohl nicht ertragen, dass Chelsea 2x hintereinander Meister wurde, deshalb, Kenyon angerufen.
Mourinho wurde nirgendwo gefeuert außer bei uns, komisch, dass man den besten Trainer der Welt auf die Straße setzt. :angry:


HMM da hast recht wenn ich mir das mit mourinho überleg... der ist wirklich der beste trainer und keine ahnung warumd er gehen musste der hätte noch die CL geholt da bin mich mir sicher

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 14:17 #7985

chelsea_10 schrieb:
Was ist eigentlich mit der Verpflichtung von Barcas Ex-Sportdirektor Txiki Bergeristain passiert ?
Ich hab gedacht , dass er bald verpflichtet werden würde oder hat er abgelehnt ? :(

Von dem habe ich lange nichts gehört. Wahrscheinlich wird er nicht kommen, sonst würde er nämlich den Platz von Gourlay einnehmen und das möchte doch Manchester United nicht, oder?

tomy00 schrieb:
HMM da hast recht wenn ich mir das mit mourinho überleg... der ist wirklich der beste trainer und keine ahnung warumd er gehen musste der hätte noch die CL geholt da bin mich mir sicher

So siehts aus.

Wahrscheinlich zögert Ancelotti so sehr bei Transfers, weil er die Wahrheit mit Mourinho kennt. Schade. Er will sich nicht mit Gourlay anlegen, sonst kann Italien in Kürze wieder Ancelotti begrüßen. Aber, ihn wird das gleiche Schicksal ergreifen. Ohne Transfers und nur mit Jugend, kein Erfolg. Ancelotti darf die Spieler nicht holen, die er will. Gourlay erhält von Ferguson Anweisungen: Hol irgendjemanden über 30 für über 30 Mio Ablöse. Chelsea versagt, Ancelotti gefeuert, hohe Abfindung, neuer Trainer, gleiches Schicksal, Manchester United lacht sich den Arsch kaputt und Gourley erhält ne Vertragsverlängerung mit saftiger Gehaltserhöhung.
FA Cup und UEFA Champions League Sieger 2011/2012

Cech - Ivanovic, Cahill, Luiz, Bertrand - Ramires, Mikel - Mata, Hazard, Neymar - Torres
Bank: Hilario, Azpilicueta, Terry, Cole, Essien, Lampard, Moses, Oscar, Marin, Sturridge
Letzte Änderung: 28 Aug 2010 14:24 von chelseafc1905.

Aw: Die Transferpolitik des Chelsea FC 28 Aug 2010 14:44 #7988

  • EsquilaX
  • OFFLINE
  • Supertalent
  • Beiträge: 219
Also ich finde das geht hier schon etwas zu weit. Man kann Gourlay doch nicht einfach unterstellen dass er Anweisungen von Manchester bekommt. Wie lächerlich ist das denn?! Ich versteh eh nicht ganz was es an unserer Transferpolitik groß auszusetzen gibt. Nur weil wir keine Millionentransfers wie ManCity machen drehen hier alle am Rad. Bruce Buck hat gesagt er möchte unabhäniger von Abramovitch werden, was ich sehr begrüße, weil Vereine die von Investoren abhängig sind schnell den Bach runter gehen können. Wir sind mit dieser Mannschaft letzte Saison Meister geworden. Und jeder kennt bestimmt das Sprichtwort: Never change a winning Team. Ballack hat uns verlassen, dafür ist Essien jetzt wieder fit und macht seine Sache richtig gut. Und wenn Bosingwa wieder fit wird dann haben wir auch in der Abwehr kein Problem mehr. Cole WOLLTE Chelsea verlassen weil er in der ersten 11 spielen will und sich nicht als Ersatzbankspieler sieht. Also muss ein neuer Ersatzbankspieler her: Benayoun. Er hat sich bereits in der Premier League bewiesen und weis selber, dass er nur als Ersatzbankspieler geholt wurde und findet sich damit ab. Zudem kostet er nicht viel an Gehalt. Was wollen wir denn mit einem Meireles?! Wo soll der spielen?! Ersatzbank!!! Denkt ihr wirklich, dass die wichtigste Figur von Porto sich mit einem Platz auf der Ersatzbank zufrieden gibt?! Nein. Und für den nötigen Druck im Mittelfeld wurde Ramires geholt. Wir haben die letzten beiden Spiele jeweils 6:0 gewonnen. Schießen wir zu wenig Tore als dass wir noch einen neuen Stürmer bräuchten?! Kassieren wir zuviele als dass wir unbedingt neue Leute in der Abwehr brauchen?! Ich weis nicht wo das Problem liegt. Ich möchte auch mal Spieler aus der Jugend sehen, was allerdings nicht möglich ist, wenn auch die komplette Ersatzbank mit Top Spielern besetzt ist. Natürlich hätte ich mich über 1-2 Transfers wie Aguero oder Neymar gefreut, aber man kann nicht alles haben.


Abramovitch hat Barcas Ex-Sportdirektor Txiki Bergeristain bis Ende Septemper Zeit gegeben sich zu entscheiden. Soviel dazu.
Wunschelf 2013/14: Cech - Azpilicueta, Luiz, Terry, Cole - Ramires, Toure - Hulk, Mata, Hazard - Falcao
Bank: Blackman, Iva, Cahill, Bertrand, Mikel, Lampard, Oscar, Moses, Ba
Leihe: Courtois, Wallace, Ake, Chalobah, Shaw, McEachran, De Bruyne, Piazon, Lukaku
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.16 Sekunden