Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 20:46 #261905

  • Hazard89
  • OFFLINE
  • Amateur
  • Beiträge: 51
Nenn das bei Willian seinem Freistoß bitte nicht Mauer. Da Stand 1 City Spieler echt peinlich genau den Anzuschießen. Der Fehler von Conte war wieso Willian der Spieler war der für Morata auf das Feld durfte. Normal muss da Michy für Alvaro rein und wenn er Michy schon nicht so Zeitig bringen will dann muss da Pedro rein, aber doch nicht Willian. Für mich hätte heute recht Moses Spielen müssen oder Zappacosta damit wir da mehr Dynamik haben, auch wenn Azpi seine Sache gut gemacht hat.Cesc vor dem Gegentor natürlich viel zu Langsam um mit de Bruyne mitzuhalten.Mund abputzen und weiter gehts.
Folgende Benutzer bedankten sich: JoeCole10CFC

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 20:53 #261906

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5536
vinnie-the-axe schrieb:
Ich möchte nichts negatives heute über Willian verlieren, ich habe meine Meinung zu ihm, die kennt ein jeder und es lag nicht an ihn das wir heute verloren haben. Er kann ja nichts dafür das er für Morata eingewechselt wurde, das muss sich Conte selbst auf die Nasen picken.

Als wärs mit Bats so viel besser gelaufen. Kam ja dann auch, viel verändert hat er nicht.

Du sagst es: das Spiel wurde im Mittelfeld verloren - ein Mittelfeld, das bei uns einfach nach der kurzen Pause keine Power hatte. Heute hätte man rotieren und 2 andere ZM starten lassen müssen. Oh wait, geht ja nicht, ist ja keiner da.
Letzte Änderung: 30 Sep 2017 20:54 von Chris.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 20:54 #261907

sehe ich übrigens auch so !

readchelsea.com/2017/09/29/danny-murphy-...e-kept-loftus-cheek/

übrigens für diese Facebookseite schreibt auch einer unserer EX Spieler, Kevin Peacock ! ( für die Kids, war ein outstanding Player )

readchelsea.com/author/techlec2000/
Folgende Benutzer bedankten sich: true_blue

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 20:58 #261908

  • JoeCole10CFC
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Der Auserwählte
  • Beiträge: 3093
Chris schrieb:
vinnie-the-axe schrieb:
Ich möchte nichts negatives heute über Willian verlieren, ich habe meine Meinung zu ihm, die kennt ein jeder und es lag nicht an ihn das wir heute verloren haben. Er kann ja nichts dafür das er für Morata eingewechselt wurde, das muss sich Conte selbst auf die Nasen picken.

Als wärs mit Bats so viel besser gelaufen. Kam ja dann auch, viel verändert hat er nicht.

Du sagst es: das Spiel wurde im Mittelfeld verloren - ein Mittelfeld, das bei uns einfach nach der kurzen Pause keine Power hatte. Heute hätte man rotieren und 2 andere ZM starten lassen müssen. Oh wait, geht ja nicht, ist ja keiner da.


Bats kam aber erst nach Citys Führungstreffer. Beim Stand von 0:0 hätte sich Bats besser in Szene setzen können, da City hinten offener gestanden ist. Und die langen Bälle aus der Tiefe hätte er besser verarbeiten können als der Zwerg Eden.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 21:06 #261909

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5536
JoeCole10CFC schrieb:
Chris schrieb:
vinnie-the-axe schrieb:
Ich möchte nichts negatives heute über Willian verlieren, ich habe meine Meinung zu ihm, die kennt ein jeder und es lag nicht an ihn das wir heute verloren haben. Er kann ja nichts dafür das er für Morata eingewechselt wurde, das muss sich Conte selbst auf die Nasen picken.

Als wärs mit Bats so viel besser gelaufen. Kam ja dann auch, viel verändert hat er nicht.

Du sagst es: das Spiel wurde im Mittelfeld verloren - ein Mittelfeld, das bei uns einfach nach der kurzen Pause keine Power hatte. Heute hätte man rotieren und 2 andere ZM starten lassen müssen. Oh wait, geht ja nicht, ist ja keiner da.


Bats kam aber erst nach Citys Führungstreffer. Beim Stand von 0:0 hätte sich Bats besser in Szene setzen können, da City hinten offener gestanden ist. Und die langen Bälle aus der Tiefe hätte er besser verarbeiten können als der Zwerg Eden.

Können, ja, aber nicht zwangsweise. Hier wurde ja oft auch auf Bats geschimpft, wenn ihm die Bälle wieder 3 Meter vom Fuß springen.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 21:06 #261910

Chris schrieb:
littleGiant schrieb:
Die zwei Gesichter von Chelsea. Nach dem man unter der Woche gegen Atletico die beste Leistung gegen eine größere Mannschaft gezeigt hat seit langem, heute die schlechteste Leistung seit längerem. Wobei man spielerisch diese Saison gegen die größeren Gegner in der PL ohnehin noch nicht überzeugen konnte. Eine verdiente Niederlage.

Positiv ist ansonsten das Christensen seine Berechtigung im Team gezeigt hat, falls wer Zweifel hatte

Die Niederlage stand von vorhinein fest. Danke FA. Während natürlich Liverpool, die am Dienstag spielten, erst morgen ran müssen.
1 1/2 Tage Pause ist bei unserem dünnen Kader einfach der Todesstoß.

Lustigerweise sind es die Vereine, die am meisten ausgegeben haben und den tiefsten Kader haben, die die PL dominieren, während Chelsea wieder in die zweite Reihe zurückgedrängt wird. Und am Ende ist dann natürlich der Trainer schuld, wenn Chelsea die Leistung aus dem Vorjahr nicht wiederholen kann. Dann wird eben wieder gewechselt, während die Verantwortlichen weiter herumwursteln.

Wer nach dem intensiven Spiel gegen Atletico heute eine dynamischere Leistung erwartet hat, ist entweder naiv oder spielt zu viel Fifa.


Auch gegen Arsenal war es spielerisch dürftig und man hatte die gleichen Probleme wie heute. Einfach schnell und lang nach vorne, während die Abstände von den beiden Offensivspieler zum Rest des Teams viel zu groß sind und es viel zu lange dauert bis die Spieler nachrücken. Abgesehn von zu vielen Fehlpässen und einen effektiven Spielaufbau, wenn man das überhaupt Spielaufbau nennen kann. Ja selbst gegen Stoke letztes Wochenende hatte man Probleme über einen Großteil des Spiels mal 5 Pässe am Stück an den Mann zu bringen.
Generell sieht man nicht gut aus gegen Teams die hoch und effektiv Pressen und eher auf Ballbesitz ausgelegt sind, wie halt Mannschaften wie Tottenham und City.

Es ist ebenso naiv wenn man schlicht die Spielansetzung beklagt oder dem Board die Schuld an den fehlgeschlagenen Transfers gibt oder das man zu wenig ausgegeben hat. Immerhin hätte keiner der Spieler, mit denen man immer in Verbindung gebracht wurde, dass Team in diesen Punkten groß verstärkt.
Letzte Änderung: 30 Sep 2017 21:07 von littleGiant.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 21:10 #261911

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5536
littleGiant schrieb:
Chris schrieb:
littleGiant schrieb:
Die zwei Gesichter von Chelsea. Nach dem man unter der Woche gegen Atletico die beste Leistung gegen eine größere Mannschaft gezeigt hat seit langem, heute die schlechteste Leistung seit längerem. Wobei man spielerisch diese Saison gegen die größeren Gegner in der PL ohnehin noch nicht überzeugen konnte. Eine verdiente Niederlage.

Positiv ist ansonsten das Christensen seine Berechtigung im Team gezeigt hat, falls wer Zweifel hatte

Die Niederlage stand von vorhinein fest. Danke FA. Während natürlich Liverpool, die am Dienstag spielten, erst morgen ran müssen.
1 1/2 Tage Pause ist bei unserem dünnen Kader einfach der Todesstoß.

Lustigerweise sind es die Vereine, die am meisten ausgegeben haben und den tiefsten Kader haben, die die PL dominieren, während Chelsea wieder in die zweite Reihe zurückgedrängt wird. Und am Ende ist dann natürlich der Trainer schuld, wenn Chelsea die Leistung aus dem Vorjahr nicht wiederholen kann. Dann wird eben wieder gewechselt, während die Verantwortlichen weiter herumwursteln.

Wer nach dem intensiven Spiel gegen Atletico heute eine dynamischere Leistung erwartet hat, ist entweder naiv oder spielt zu viel Fifa.


Auch gegen Arsenal war es spielerisch dürftig und man hatte die gleichen Probleme wie heute. Einfach schnell und lang nach vorne, während die Abstände von den beiden Offensivspieler zum Rest des Teams viel zu groß sind und es viel zu lange dauert bis die Spieler nachrücken. Abgesehn von zu vielen Fehlpässen und einen effektiven Spielaufbau, wenn man das überhaupt Spielaufbau nennen kann. Ja selbst gegen Stoke letztes Wochenende hatte man Probleme über einen Großteil des Spiels mal 5 Pässe am Stück an den Mann zu bringen.
Generell sieht man nicht gut aus gegen Teams die hoch und effektiv Pressen und eher auf Ballbesitz ausgelegt sind, wie halt Mannschaften wie Tottenham und City.

Es ist ebenso naiv wenn man schlicht die Spielansetzung beklagt oder dem Board die Schuld an den fehlgeschlagenen Transfers gibt oder das man zu wenig ausgegeben hat. Immerhin hätte keiner der Spieler, mit denen man immer in Verbindung gebracht wurde, dass Team in diesen Punkten groß verstärkt.

Es geht darum, Alternativen zu haben. Ein Fabregas ist 30 und von Natur aus kein Athlet. Der geht bei 2 Tagen Pause auf dem Zahnfleisch und genauso hat er gespielt. Auch Bakayoko war heute nicht so gut wie gegen Atletico. Der Typ hatte keine ernsthafte Vorbereitung und kann physisch noch gar nicht bereit dafür sein, 2 Spiele in 4 Tagen zu spielen.
Es kann nicht sein, dass ein großes Team wie Chelsea keinen einzigen ernsthaften zentralen Mittelfeldspieler auf der Bank aufweisen kann bei einem intensiven Spiel wie gegen City. Das ist nicht akzeptabel.
Übrigens hat man City letzte Saison mit genau der selben Ausrichtung, die du hier kritisierst, 2 mal geschlagen. Noch nie wurde Pep von einem Team in einer Saison 2 mal geschlagen ;)

Heute hätte man mit jeder Formation und jeder Ausrichtung die selbe schlappe Leistung gesehen.
Letzte Änderung: 30 Sep 2017 21:13 von Chris.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 21:33 #261912

Chris schrieb:
Es geht darum, Alternativen zu haben. Ein Fabregas ist 30 und von Natur aus kein Athlet. Der geht bei 2 Tagen Pause auf dem Zahnfleisch und genauso hat er gespielt. Auch Bakayoko war heute nicht so gut wie gegen Atletico. Der Typ hatte keine ernsthafte Vorbereitung und kann physisch noch gar nicht bereit dafür sein, 2 Spiele in 4 Tagen zu spielen.
Es kann nicht sein, dass ein großes Team wie Chelsea keinen einzigen ernsthaften zentralen Mittelfeldspieler auf der Bank aufweisen kann bei einem intensiven Spiel wie gegen City. Das ist nicht akzeptabel.
Übrigens hat man City letzte Saison mit genau der selben Ausrichtung, die du hier kritisierst, 2 mal geschlagen. Noch nie wurde Pep von einem Team in einer Saison 2 mal geschlagen ;)

Heute hätte man mit jeder Formation und jeder Ausrichtung die selbe schlappe Leistung gesehen.


Und welche Spieler wären die richtigen Alternativen gewesen? Hätte man mit einen Matic und allen anderen gehandelten Optionen wie Sandro, Chamberlain, Barkley und Lloriente heute so viel besser ausgesehen? Das bezweifel ich.

Außerdem geht es mir um die Leistungen über die gesamten 90 Minuten, nicht nur schlicht das Ergebniss. Zum Beispiel City letzte Saison, was du ansprichst. Ich weiß nicht mehr ob es das erste oder zweite Spiel war. Jedoch wurde man da auch in der ersten Halbzeit überrannt. Hätte da de Bruyne die 100 %ige genutzt zum 2:0 wo er 1-2 m vor dem freien Tor war, wäre das Spiel wohl ganz anders gelaufen. Man kam erst halbwegs wieder ins Spiel als Costa durch einen individuellen Moment den Ausgleich aus dem Nichts gemacht hatte. Das ist es, worum es mir geht. Gegen Tottenham diese Saison war es ja nichts anders. Über 90 Minuten hatte man als Team das nachsehen, aber schlicht durch zwei individuelle Momente durch Alonso konnte man das Spiel für sich entscheiden.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 21:50 #261913

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5536
littleGiant schrieb:
Chris schrieb:
Es geht darum, Alternativen zu haben. Ein Fabregas ist 30 und von Natur aus kein Athlet. Der geht bei 2 Tagen Pause auf dem Zahnfleisch und genauso hat er gespielt. Auch Bakayoko war heute nicht so gut wie gegen Atletico. Der Typ hatte keine ernsthafte Vorbereitung und kann physisch noch gar nicht bereit dafür sein, 2 Spiele in 4 Tagen zu spielen.
Es kann nicht sein, dass ein großes Team wie Chelsea keinen einzigen ernsthaften zentralen Mittelfeldspieler auf der Bank aufweisen kann bei einem intensiven Spiel wie gegen City. Das ist nicht akzeptabel.
Übrigens hat man City letzte Saison mit genau der selben Ausrichtung, die du hier kritisierst, 2 mal geschlagen. Noch nie wurde Pep von einem Team in einer Saison 2 mal geschlagen ;)

Heute hätte man mit jeder Formation und jeder Ausrichtung die selbe schlappe Leistung gesehen.


Und welche Spieler wären die richtigen Alternativen gewesen? Hätte man mit einen Matic und allen anderen gehandelten Optionen wie Sandro, Chamberlain, Barkley und Lloriente heute so viel besser ausgesehen? Das bezweifel ich.

Außerdem geht es mir um die Leistungen über die gesamten 90 Minuten, nicht nur schlicht das Ergebniss. Zum Beispiel City letzte Saison, was du ansprichst. Ich weiß nicht mehr ob es das erste oder zweite Spiel war. Jedoch wurde man da auch in der ersten Halbzeit überrannt. Hätte da de Bruyne die 100 %ige genutzt zum 2:0 wo er 1-2 m vor dem freien Tor war, wäre das Spiel wohl ganz anders gelaufen. Man kam erst halbwegs wieder ins Spiel als Costa durch einen individuellen Moment den Ausgleich aus dem Nichts gemacht hatte. Das ist es, worum es mir geht. Gegen Tottenham diese Saison war es ja nichts anders. Über 90 Minuten hatte man als Team das nachsehen, aber schlicht durch zwei individuelle Momente durch Alonso konnte man das Spiel für sich entscheiden.

Ich denke ja, da ausgeruhte Spieler deutlich mehr Dynamik entwickeln hätten können. Da gehts gar nicht so sehr um die Qualität der einzelnen Spieler sondern um ihren Zustand. Ein Fellaini ist auch nicht der Überspieler, hat heute aber in einem auch müden United alle anderen überragt, einfach weil er frisch war.

Ja, in diesem einen Spiel hatten wir Glück, aber bei allem Respekt: wir stellten letzte Saison einen Rekord auf. Noch nie konnte eine Mannschaft 30 Siege in einer Saison feiern. Die beste Mannschaft aller Zeiten. Und das war sicher kein Glück.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 22:23 #261914

United hat wettbewerbsübergreifend das leichteste Programm aller Mannschaften ohne bisher gegen einen größeren Gegner gespielt zu haben. Das ist schon mal nett so in die Saison zu starten und um Selbstvertrauen aufzubauen. Hätte Chelsea das gleiche Programm gehabt, wäre auch bis hier hin alles Friede, Freude, Eierkuchen. Denn das muss man schon sagen, gegen die kleineren Gegner ist der Fussball von Conte souverän. Da würde das Thema wie Spielansetzung oder Kaderbreite auch nicht so groß sein hier.

Anders sieht es halt aus wenn man gegen Gegner aus den Top 6 spielt. Da ist sind die Leistung, nicht nur schlicht die Ergebnisse, bisher halt wengier souverän über die 90 Minuten gesehen, aber was mMn das Ziel sein sollte wenn man den Verein wirklich wieder voranbringen will. Dazu gehören halt nicht nur die Transfers, sondern auch eine klare Handschrift im Spiel und Ausrichtung des Fussballs. Letzte Saison war zum Beispiel das schnelle Umschaltspiel ein großer Faktor im Spiel. Doch in der bisherigen Saison kann man nicht sagen das es auf dem gleichen Niveau ist oder das man gar einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat. Eher hat es sich bisher verschlechtert, da, wie ich schon zuvor geschrieben habe, häufig der Ball einfach schnell und lang gespielt wird auf die Offensivspieler, während die Räume zu den Mitspielern schlicht zu groß sind. Man könnte fast meinen man agiert planlos. Es ist halt nicht klar erkennbar das ein Angriff Hand und Fuß hat, sondern willkürlich auf Zufallsmomente ausgelegt ist. Insofern sehe ich bisher halt keinen Fortschritt zur letzte Saison, da kann man noch so viel die Transferpolitik kritisieren.
Letzte Änderung: 30 Sep 2017 22:31 von littleGiant.
Ladezeit der Seite: 0.17 Sekunden