Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 22:35 #261915

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5554
littleGiant schrieb:
United hat wettbewerbsübergreifend das leichteste Programm aller Mannschaften ohne bisher gegen einen größeren Gegner gespielt zu haben. Das ist schon mal nett so in die Saison zu starten und um Selbstvertrauen aufzubauen. Hätte Chelsea das gleiche Programm gehabt, wäre auch bis hier hin alles Friede, Freude, Eierkuchen. Denn das muss man schon sagen, gegen die kleineren Gegner ist der Fussball von Conte souverän. Da würde das Thema wie Spielansetzung oder Kaderbreite auch nicht so groß sein hier.

Anders sieht es halt aus wenn man gegen Gegner aus den Top 6 spielt. Da ist sind die Leistung, nicht nur schlicht die Ergebnisse, bisher halt wengier souverän über die 90 Minuten gesehen, aber was mMn das Ziel sein sollte wenn man den Verein wirklich wieder voranbringen will. Dazu gehören halt nicht nur die Transfers, sondern auch eine klare Handschrift im Spiel und Ausrichtung des Fussballs. Letzte Saison war zum Beispiel das schnelle Umschaltspiel ein großer Faktor im Spiel. Doch in der bisherigen Saison kann man nicht sagen das es auf dem gleichen Niveau ist oder das man gar einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat. Eher hat es sich bisher verschlechtert, da, wie ich schon zuvor geschrieben habe, häufig der Ball einfach schnell und lang gespielt wird auf die Offensivspieler, während die Räume zu den Mitspielern schlicht zu groß sind. Man könnte fast meinen man agiert planlos. Es ist halt nicht klar erkennbar das ein Angriff Hand und Fuß hat, sondern willkürlich auf Zufallsmomente ausgelegt ist. Insofern sehe ich bisher halt keinen Fortschritt zur letzte Saison, da kann man noch so viel die Transferpolitik kritisieren.

Bei Chelsea ist es ja Tradition, sofort die Schuld beim Trainer zu suchen. Da entwickelt sich dann der Gedanke "wenn wir nur den Trainer wechseln, spielen wir endlich diesen fluiden Offensivfussball, den wir uns alle wünschen". Hat das eigentlich jemals funktioniert?^^
Am besten war immer noch der Hype um den Versager Villas-Boas

Dass du für Contes Rauswurf bist, weiß ich ja. Aber hast du auch einen Wunsch-Nachfolger? Gibt es da wen konkreten oder sagst du einfach "Hauptsache weg mit Conte"?
Letzte Änderung: 30 Sep 2017 22:36 von Chris.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 22:48 #261916

  • Muhannad13
  • OFFLINE
  • Legende
  • Bring back success Conte...
  • Beiträge: 8162
Ich verstehe nicht wie man überhaupt die Wörter Rauswurf und Antonio Conte in einem Satz gerade erwähnen kann, chillt mal bitte ein bisschen, wir haben gegen gerade einen Gegner verloren, der zurzeit in einer absoluten Top Verfassung ist !

Ist okay, wir sind 6 Punkte von der Spitze entfernt, das ist nicht die Welt und gut ist...
Chelsea Start Elf 2015/2016:

Courtois - Azpilicueta, Terry, Cahill, Baba - Matic, Fabregas- Hazard, Oscar, Pedro - Diego Costa
Folgende Benutzer bedankten sich: true_blue

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 30 Sep 2017 23:14 #261917

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5554
Muhannad13 schrieb:
Ich verstehe nicht wie man überhaupt die Wörter Rauswurf und Antonio Conte in einem Satz gerade erwähnen kann, chillt mal bitte ein bisschen, wir haben gegen gerade einen Gegner verloren, der zurzeit in einer absoluten Top Verfassung ist !

Ist okay, wir sind 6 Punkte von der Spitze entfernt, das ist nicht die Welt und gut ist...

Es geht ja nicht darum, dass die Gefahr besteht, nur dass es littleGiant gerne sehen würde. Und da würde es mich schon interessieren, ob er einen Wunsch hat, der gegen die Top Gegner garantiert dominanter spielen lassen würde als Conte.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 01 Okt 2017 00:11 #261918

  • Essien19
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6481
littleGiant schrieb:

Und welche Spieler wären die richtigen Alternativen gewesen? Hätte man mit einen Matic und allen anderen gehandelten Optionen wie Sandro, Chamberlain, Barkley und Lloriente heute so viel besser ausgesehen? Das bezweifel ich.

Sicher, hast du Matic mal bei United spielen gesehen? Der stabilisiert die Mancs ungemein, ist häufig Spieler des Spiels dort. Stand jetzt ist Matic besser als Bakayoko, was die Zukunft bringt, wird man sehen. Das sollte aber eher sekundär sein, da Fußball immer Tagesgeschäft ist!

Chelsea wollte Llorente angeblich nur einen 1 Jahresvertrag geben. Conte wollte den Spanier unbedingt haben, kennt ihn noch aus der Juve Zeit und ist viel spielstärker als Batshuayi, dem ganz leicht der Ball verspringt. Batshuayi ist ein reiner Goalgetter, das passt Conte nicht. Moses ist unter Contes Regie richtig gut geworden, was glaubst du wie Chamberlain abgehen würde, von Sandro will ich gar nicht anfangen.

littleGiant schrieb:
United hat wettbewerbsübergreifend das leichteste Programm aller Mannschaften ohne bisher gegen einen größeren Gegner gespielt zu haben. Das ist schon mal nett so in die Saison zu starten und um Selbstvertrauen aufzubauen. Hätte Chelsea das gleiche Programm gehabt, wäre auch bis hier hin alles Friede, Freude, Eierkuchen. Denn das muss man schon sagen, gegen die kleineren Gegner ist der Fussball von Conte souverän. Da würde das Thema wie Spielansetzung oder Kaderbreite auch nicht so groß sein hier.

Anders sieht es halt aus wenn man gegen Gegner aus den Top 6 spielt. Da ist sind die Leistung, nicht nur schlicht die Ergebnisse, bisher halt wengier souverän über die 90 Minuten gesehen, aber was mMn das Ziel sein sollte wenn man den Verein wirklich wieder voranbringen will. Dazu gehören halt nicht nur die Transfers, sondern auch eine klare Handschrift im Spiel und Ausrichtung des Fussballs. Letzte Saison war zum Beispiel das schnelle Umschaltspiel ein großer Faktor im Spiel. Doch in der bisherigen Saison kann man nicht sagen das es auf dem gleichen Niveau ist oder das man gar einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat. Eher hat es sich bisher verschlechtert, da, wie ich schon zuvor geschrieben habe, häufig der Ball einfach schnell und lang gespielt wird auf die Offensivspieler, während die Räume zu den Mitspielern schlicht zu groß sind. Man könnte fast meinen man agiert planlos. Es ist halt nicht klar erkennbar das ein Angriff Hand und Fuß hat, sondern willkürlich auf Zufallsmomente ausgelegt ist. Insofern sehe ich bisher halt keinen Fortschritt zur letzte Saison, da kann man noch so viel die Transferpolitik kritisieren.


Chelsea hat das erste Spiel gegen den Aufsteiger verloren, das ist schon 'ne Hausnummer. Die Gegner, die United aktuell so schlägt, muss man auch erstmal so wegputzen.

Chelsea spielt diese Saison einfach nicht mehr mit der größten Intensität. Nach der Meisterschaft ist eine gewisse Bequemlichkeit eingekehrt - nicht zum ersten Mal so, dazu fehlt Costa, der gerade in den Big Games häufig geknipst hat.

Nichtsdestotrotz muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen, Chelsea hat Atletico auswärts komplett hergespielt, kein anderes (englisches) Team hat das in letzter Zeit dort geschafft, wenn das nicht mal auf Conte geht, dann weiß ich auch nicht weiter.

Conte hat soweit noch nicht die richtige Balance gefunden. Das Matic verkauft wurde, war nicht seine Idee. Letzte Saison hat es auch eine Zeit gebraucht, die Zahlen sind vergleichbar, dazu hat der Klub bereits jetzt ein paar schwere Spiele weg. Die gezwungene Auswechslung von Morata hat das Spiel unkontrollierbar gekippt, das passiert aber nicht alle Tage.


littleGiant schrieb:
] Außerdem geht es mir um die Leistungen über die gesamten 90 Minuten, nicht nur schlicht das Ergebniss. Zum Beispiel City letzte Saison, was du ansprichst. Ich weiß nicht mehr ob es das erste oder zweite Spiel war. Jedoch wurde man da auch in der ersten Halbzeit überrannt. Hätte da de Bruyne die 100 %ige genutzt zum 2:0 wo er 1-2 m vor dem freien Tor war, wäre das Spiel wohl ganz anders gelaufen. Man kam erst halbwegs wieder ins Spiel als Costa durch einen individuellen Moment den Ausgleich aus dem Nichts gemacht hatte. Das ist es, worum es mir geht. Gegen Tottenham diese Saison war es ja nichts anders. Über 90 Minuten hatte man als Team das nachsehen, aber schlicht durch zwei individuelle Momente durch Alonso konnte man das Spiel für sich entscheiden.

Das Spiel letzte Saison vs. City hat (psychologisch) viel verändert. Chelsea wurde immer besser, City immer schlechter. Jetzt hat sich City revangiert, nichtsdestotrotz kann sich über den Winter viel verändern.
“In my case it's difficult to study from others because when you reach my level it's difficult to learn from others - you must learn from yourself”
Jose Mourinho
Letzte Änderung: 01 Okt 2017 00:12 von Essien19.
Folgende Benutzer bedankten sich: vinnie-the-axe

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 01 Okt 2017 06:13 #261919

  • JoeCole10CFC
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Der Auserwählte
  • Beiträge: 3093
Chelsea liefert das schwächste Spiel dieser Saison und hier wird so getan, als sei Kritik völlig unangebracht. Das ganze auf wenig Ruhepause zu schieben ist mir etwas zu einfach. Wir waren in der Offensive völlig inaktiv. Hat mich an das Duell gegen ManUtd von 2012 erinnert, als wir mit 2 Platzverweisen spielen mussten. Denn sonst tritt nur jemand mit einem Platzverweis so auf, wie wir es gestern über weite Strecken gemacht haben.

Das war einfach eine unglaublich schwache Leistung. Kann man das nicht sagen ohne das hier einem gleich vorgeworfen wird, man spreche sich für einen Conte-Rauswurf aus?

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 01 Okt 2017 06:38 #261920

  • JoeCole10CFC
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Der Auserwählte
  • Beiträge: 3093
twitter.com/MrChelseaBoss/status/914294775578349568

Unfassbar wie schlecht der Freistoß geschossen ist. Der hat sich nicht mal Mühe gegeben ihn kräftig zu schießen, weil er sich in seinem Kopf festgesetzt hat, dass er der 2. Ronaldinho ist, und dieser konnte sowas halt vom Stand heraus. Das versucht der Willian jetzt auch, auf Kosten des Team.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stefan

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 01 Okt 2017 08:04 #261921

  • true_blue
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Beiträge: 3689
es gibt hier members die gerne vergessen, dass der übersetzer viele spieler einfach verkauft hat.

was soll conte machen, nach so einem heftigen spiel bei athletico? hätte shitty oder manure so ein spiel gehabt, wäre es heute am sonntag gespielt worden....
lasst mal die kirche im dorf, die beiden clubs aus dem norden werden auch schwierige spiele bestreiten.
dann passt alles wieder.

zu matic, ist ja kein wunder ist er bei den manuren motm, die waren so scheisse
Gewinnen ist nicht wichtig, solange man Gewinnt!

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 01 Okt 2017 09:01 #261922

Chris schrieb:
Bei Chelsea ist es ja Tradition, sofort die Schuld beim Trainer zu suchen. Da entwickelt sich dann der Gedanke "wenn wir nur den Trainer wechseln, spielen wir endlich diesen fluiden Offensivfussball, den wir uns alle wünschen". Hat das eigentlich jemals funktioniert?^^
Am besten war immer noch der Hype um den Versager Villas-Boas

Dass du für Contes Rauswurf bist, weiß ich ja. Aber hast du auch einen Wunsch-Nachfolger? Gibt es da wen konkreten oder sagst du einfach "Hauptsache weg mit Conte"?


Wo habe ich bitte gesagt das man Conte rauswerfen soll? Vielen Dank dafür.
Wenn man sich einvernehmlich im Sommer trennt oder er seinen Vertrag erfüllt, reicht es. Anscheinend wurde es intern auch bereits so kommuniziert, wenn man sich das Interview von Conte ansieht und die "Verlängerung" im Sommer. Das reicht dann da ich auch nicht längerfristig sehe das man unter Conte dauerhaft vorankommen würde an die internationalen Topclubs.
Ich bin nicht hier um zu sagen ob und wer der richtige Kandidat ist. Jedoch kann ich sagen, dass das bisherige Prinzip eben auch nur bedingt aufgeht. Das man sich bei der Auswahl der Trainer nur auf den Namen und deren Erfolge in der Vergangenheit achtet, anstelle des Profil des Trainers und ob die mit den Zielen im Verein übereinstimmen. Stichwort Philosophie.

Ich gebe nicht nur dem Trainer die Schuld, doch alleine die Schuld im Verein zu suchen, ist auch zu einfach. Die Punkten wie Kaderbreite und Transferpolitik, die du immer kritisierst, hätte man auch besser entgegenwirken können wenn man den Kader besser letzte Saison gehandelt hätte. Du sprichst die fehlende Kaderbreite im Mittelfeld an, vorallem wenn man vermehrt mit ein 3-5-2 spielen will. Ja, das ist ein Thema. Als der Transfer von Barkley im Sommer durchgefallen ist, hast du dich doch auch über das Board beschwert? Auf der anderen Seite hat man Loftus-Cheek verliehen, weil er Spielpraxis braucht nachdem die letzte Saison wieder vergeudet war. Doch warum hat man ihn nicht bereits letzte Saison verliehen um ihm die Spielpraxis zu geben? In den bisherigen Spielen hat er deutlich vielversprechendere Leistungen als ein Barkley in den letzten 2 Jahren zusammen gezeigt. Man hätte sich das Thema Barkley sparen können und hätte jetzt bessere Kaderoptionen haben können, wenn man schlicht die Optionen im letzten Sommer besser gehandhabt hätte.
Letzte Änderung: 01 Okt 2017 09:05 von littleGiant.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 01 Okt 2017 11:25 #261924

  • cfcrules
  • ONLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6750
Alles in allem doch eine recht enttäuschende Leistung von uns. Schade, mit Morata lief vorne drin einiges mehr. Hoffentlich ist seine Verletzung nicht allzu schlimm und er wird in der Länderspielpause geschont.
Rüdiger und Christensen waren dahinten sehr stark. Allgemein kann man sagen, dass wir nicht wirklich schlecht verteidigt haben. Auch Cahill war ziemlich solide.
Azpi als WB funktioniert zwar defensiv, aber auch offensiv erfüllt er da einfach nicht die Anforderungen. Alonso war auch ziemlich schwach.
Kante und Bakayoko gefallen, Cesc war jedoch ziemlich schwach wie schon gegen Atletico. Dennoch glaube ich dass wir im 3-4-3 nicht besser ausgesehen hätten denn am Ende haben wir das Spiel im Mittelfeld verloren, vor allem durch die Belastung aus der CL.
Hazard war in der ersten Halbzeit stark und konnte dann nach dem Seitenwechsel wegen der fehlenden Unterstützung aber auch nichts mehr zeigen. Willian einfach nur unterirdisch. Hier hätte Conte auch auf Michy bringen können, viel schlechter hätte der es nicht machen können.
Jetzt gilt es sich zu sammeln und gegen Palace in zwei Wochen Selbstvertrauen zu sammeln
why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.

Aw: Chelsea FC - Manchester City FC | EPL 17/18 01 Okt 2017 11:28 #261925

  • JoeCole10CFC
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Der Auserwählte
  • Beiträge: 3093
Für was haben wir eigentlich nochmal Drinkwater geholt? Der hockt ja nur auf der Hängematte rum. Tolle "Verstärkung"
Ladezeit der Seite: 0.16 Sekunden