Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18

Aw: Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18 14 Okt 2017 22:56 #262172

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5542
littleGiant schrieb:
Und wie gesagt, ich habe extra geschrieben bei Spieler mit denen man ernsthaft in Verbindung gebracht wurde. An wen man alles interessiert war und wen nicht, weiß man nicht genau. Zum Beispiel van Dijk. Hatte man Interesse oder nicht, so wie es die Medien immer geschrieben haben? keine Ahnung. Doch man kann sagen man war dran an Spieler wie Sandro, Danilo, Chamberlain, Barkley und Lloriente. Hab ich jemanden vergessen? Jedenfalls hätte keiner dieser Spieler die spielerischen Unzugänglichkeiten im Team groß verbessert.

Diese Transfers hätten es wenigstens erlaubt, die für Chelsea passendste Formation spielen zu können, nämlich 3-5-2.
Barkley als Alternative zu Fabregas (ja, ich weiß, er ist noch verletzt und ja, auch hätte man RLC behalten können, aber dennoch). Llorente wäre eine perfekte Ergänzung zu Morata und Bats gewesen und hätte es möglich gemacht, mit einem 2er Sturm zu spielen. Dass Conte von Bats, ein klassischer Board-Kauf, nicht zufrieden ist (mMn zurecht) scheint klar. Llorente hätte die Situation im Sturm entspannt.
Wie gesagt, ich finde, Alonso hat ordentlich nachgelassen, ein Sandro macht da ganz anders Dampf und würde auch perfekt mit Hazard harmonieren.

Diese Transfers wären nicht aufgrund der individuellen Klasse der Spieler nötig gewesen, sondern, um das beste System überhaupt spielen zu können. Das geht aktuell nicht und so steht man hei Chelsea etwas orientierungslos am Feld herum. Im 3-5-2 tritt Chelsea mMn ganz anders auf - siehe das Spiel gegen Atletico.

Aw: Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18 15 Okt 2017 08:50 #262173

Chris schrieb:
littleGiant schrieb:
Und wie gesagt, ich habe extra geschrieben bei Spieler mit denen man ernsthaft in Verbindung gebracht wurde. An wen man alles interessiert war und wen nicht, weiß man nicht genau. Zum Beispiel van Dijk. Hatte man Interesse oder nicht, so wie es die Medien immer geschrieben haben? keine Ahnung. Doch man kann sagen man war dran an Spieler wie Sandro, Danilo, Chamberlain, Barkley und Lloriente. Hab ich jemanden vergessen? Jedenfalls hätte keiner dieser Spieler die spielerischen Unzugänglichkeiten im Team groß verbessert.

Diese Transfers hätten es wenigstens erlaubt, die für Chelsea passendste Formation spielen zu können, nämlich 3-5-2.
Barkley als Alternative zu Fabregas (ja, ich weiß, er ist noch verletzt und ja, auch hätte man RLC behalten können, aber dennoch). Llorente wäre eine perfekte Ergänzung zu Morata und Bats gewesen und hätte es möglich gemacht, mit einem 2er Sturm zu spielen. Dass Conte von Bats, ein klassischer Board-Kauf, nicht zufrieden ist (mMn zurecht) scheint klar. Llorente hätte die Situation im Sturm entspannt.
Wie gesagt, ich finde, Alonso hat ordentlich nachgelassen, ein Sandro macht da ganz anders Dampf und würde auch perfekt mit Hazard harmonieren.

Diese Transfers wären nicht aufgrund der individuellen Klasse der Spieler nötig gewesen, sondern, um das beste System überhaupt spielen zu können. Das geht aktuell nicht und so steht man hei Chelsea etwas orientierungslos am Feld herum. Im 3-5-2 tritt Chelsea mMn ganz anders auf - siehe das Spiel gegen Atletico.


Nur die Formation ändern hin zu einen 3-5-2 wird nicht die Probleme beim eigenen Ballbesitz lösen. Das Spielsystem umfasst viel mehr als die Grundformation und Conte war schon immer ein Trainer mit nur 1-2 Konzepten.
Die Teams von Conte waren immer von der spielerischen Qualität 1-2 Spieler abhängig, während die restlichen Spieler dahin gedrillt wurden, wie sie von Moment zu Moment zu agieren haben.

Von daher bleibt die Frage offen ob man mit dem Konzept von Conte längerfristig, dauerhaft mit den ganz großen mithalten kann. Vorallem wenn man sieht was ein Allegri auf anhieb aus dem Kader von Juve rausgeholt hat, der nach der Ansicht von Conte nicht ausreichend war. Letzten Endes ist Juve unter Allegri wieder einer der großen Vereine in Europa geworden.

Aw: Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18 15 Okt 2017 09:36 #262174

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 5542
littleGiant schrieb:
Das Spielsystem umfasst viel mehr als die Grundformation und Conte war schon immer ein Trainer mit nur 1-2 Konzepten.

Welcher Trainer denn nicht? Mourinho hat nur 1 Konzept, Klopp hat nur 1 Konzept, Guardiola hat nur 1 Konzept....alle erfolgreichen Trainer. Bei Guardiola wurde ihm das bei Bayern auch vorgeworfen, da er in den engen CL-Spielen nicht in der Lage war, sich anzupassen.
Guardiola will ich hier z.B. nicht sehen. Natürlich läuft es jetzt bei City, aber im Gegensatz zu Conte ist Guardiola kein Trainer, der ein erfolgreiches Konzept für die vorhandenen Spieler entwickeln kann. Er hat ein vorgegebenes Konzept und passt seinen Kader danach an. Im Gegensatz zu Conte oder Mourinho bei uns erhält Guardiola bei City halt die Möglichkeit, sich am Markt zu bedienen, wie er will.

Ohne 300-400 Millionen Transferausgaben wäre auch ein Guardiola hier nicht erfolgreich. Ich weiß, du hast nirgends vorgeschlagen, Guardiola zu holen, aber ich gehe davon aus, dass Citys Stil eher deinen Wünschen entspricht als der Contes.
Was Conte letztes Jahr mit diesem Kader geleistet hat, war schon groß. Jeder wusste, dass Conte nicht die langfristige Lösung sein würde, da auch Conte selbst das nicht will. Aber ihm im 2. Jahr nach der Meisterschaft bereits so im Stich zu lassen, was die Kaderplanung betrifft, sagt viel über Chelseas Vereinspolitik aus. Ich glaube, am liebsten hätte man bei Chelsea jedes Jahr einen neuen Trainer.

Auch zum Thema Langfristigkeit: welcher Trainer legt sein Konzept wirklich noch auf Langfristigkeit aus?
Langfristigkeit gibt es im Fußball nicht mehr. Jeder versucht, aus seinen Spielern in kürzester Zeit so viel wie möglich rauszupressen.
Letzte Änderung: 15 Okt 2017 09:39 von Chris.

Aw: Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18 15 Okt 2017 12:55 #262176

Grundsätzlich gibt es ein Unterschied zwischen ein Konzept und eine Philosophie. Da fällt es auf das bei Conte halt vieles nach ein Schema F läuft, unabhängig der Aufstellung egal bei welchen der Teams in der letzten Jahre. Da gibt es durchaus Trainer die flexibler sind, wo sich das Konzept der grundsätzlichen Philosphie unterordnet und je nachdem hier und da angepasst wird.
Zum Beispiel läuft der Anstoß immer nach dem gleichen Schema ab. Ball auf Luiz spielen und er schlägt einen weiten Ball. Rate mal welches Mittel gerne genutzt wurde von Conte Teams in der Vergangenheit bei Anstoß?
Auch ist die Staffelung wenn der Gegner im Ballbesitz ist prinzipiell die Gleiche in den Jahren und das ist egal ob jetzt im 3-4-3 oder damals beim 3-5-2 bei Juve. Zwei Angreifer bleiben vorne und der Rest des Teams zieht sich hinter den Ball zurück. Allerdings hat man diese Saison zunehmend Probleme damit wenn es ums Umschalten geht, weil die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen zu groß sind. Das ist sind mir nur ein paar Dinge die aufgefallen sind, wenn man sich intensiver damit beschäftigt.

Den Trainer im Stich lassen könnte man sagen, wenn man Costa verkauft und kein ädequater Ersatz gekommen wäre. Was nicht der Fall ist, immerhin hat man Morata für viel Geld geholt. Das Transferfenster war nicht Perfekt, aber auch keine Kathastrophe. Sondern solide bis gut

Wo habe ich überhaupt geschrieben der Trainer sollte das Konzept auf Langfristigkeit auslegen? Nirgends.
Die Frage war ob man mit den Konzept unter Conte längerfristig erfolgreich sein und mit den Großen im Geschäft mithalten kann, selbst wenn man sagen könnte man würde auf dem Transfermarkt nach vollster Zufriedenheit von Conte handeln. Und da habe ich halt meine Bedenken.
Letzte Änderung: 15 Okt 2017 12:58 von littleGiant.

Aw: Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18 15 Okt 2017 21:24 #262191

  • true_blue
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Beiträge: 3689
he jungs chillt mal!
ich komme gerade aus dublin zurück. da zogen wir uns erste irishe liga bohemians vs cork rein. jungs, das ist fussball vom feinsten, keine schwalbenkönige - aber kampf und leidenschaft pur. ich habe das spiel am samstag nur im liveticker verfolgt, und bin jetzt nicht wirklich über gewisse ausagen hier. angeblich war batsman, nicht wirklich motiviert... was soll das conte machen wenn junge spieler nicht auf ihre chance "warten" und dann zuschlagen kann.
chillt einfach mal und wartet auf die cl
Gewinnen ist nicht wichtig, solange man Gewinnt!

Aw: Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18 16 Okt 2017 00:38 #262195

Chris schrieb:
littleGiant schrieb:
Und wie gesagt, ich habe extra geschrieben bei Spieler mit denen man ernsthaft in Verbindung gebracht wurde. An wen man alles interessiert war und wen nicht, weiß man nicht genau. Zum Beispiel van Dijk. Hatte man Interesse oder nicht, so wie es die Medien immer geschrieben haben? keine Ahnung. Doch man kann sagen man war dran an Spieler wie Sandro, Danilo, Chamberlain, Barkley und Lloriente. Hab ich jemanden vergessen? Jedenfalls hätte keiner dieser Spieler die spielerischen Unzugänglichkeiten im Team groß verbessert.

Diese Transfers hätten es wenigstens erlaubt, die für Chelsea passendste Formation spielen zu können, nämlich 3-5-2.
Barkley als Alternative zu Fabregas (ja, ich weiß, er ist noch verletzt und ja, auch hätte man RLC behalten können, aber dennoch). Llorente wäre eine perfekte Ergänzung zu Morata und Bats gewesen und hätte es möglich gemacht, mit einem 2er Sturm zu spielen. Dass Conte von Bats, ein klassischer Board-Kauf, nicht zufrieden ist (mMn zurecht) scheint klar. Llorente hätte die Situation im Sturm entspannt.
Wie gesagt, ich finde, Alonso hat ordentlich nachgelassen, ein Sandro macht da ganz anders Dampf und würde auch perfekt mit Hazard harmonieren.

Diese Transfers wären nicht aufgrund der individuellen Klasse der Spieler nötig gewesen, sondern, um das beste System überhaupt spielen zu können. Das geht aktuell nicht und so steht man hei Chelsea etwas orientierungslos am Feld herum. Im 3-5-2 tritt Chelsea mMn ganz anders auf - siehe das Spiel gegen Atletico.


Ich denke man hätte RLC behalten müssen ! (MUSSMUSSMUSS ) Das geht aber auf Conte !

Aw: Crystal Palace FC - Chelsea FC | EPL 17/18 16 Okt 2017 19:45 #262200

  • cfcrules
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6725
www.dailymail.co.uk/sport/football/artic...ecord-10-THINGS.html

Some 18 months of being in and out of Antonio Conte's starting side seems to have destroyed the confidence of Brazilian midfielder Willian.
Crystal Palace had clearly targeted the 29-year-old with two or three players putting him under pressure every time he got the ball.
Mamadou Sakho robbed him far too easily to set up Wilfried Zaha's winner – and that was one of 14 times that Willian lost the ball in the 65 minutes before he was dragged off.


why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden