Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 12:32 #263826

  • cfcrules
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 7956
Chris schrieb:
cfcrules schrieb:
Chris schrieb:
Erinnere dich nur daran, wie wichtig der Titel für die United-Fans war. Die erwähnten ihn ständig.


Das lag hauptsächlich daran dass deren Trainer denen weismachen wollte dass die ein Triple gewonnen haben und die sind schön drauf reingefallen

Sie gewannen auch 3 offizielle Titel. Das ist einfach Fakt. Ich gewinne lieber 3 kleine Titel als gar keinen. Dem Charme einer titellosen Saison kann ich nichts abgewinnen.


Ja, sie gewannen drei Titel. Aber wohl die drei vom Prestige her unwichtigsten, die man gewinnen kann. Dass die Fans des eigentlich größten Klubs in England heuer damit zufrieden sind und ihr Trainer das als großen Erfolg verkauft sagt einiges über beide aus.

metro.co.uk/2017/05/24/jose-mourinho-moc...elebrations-6660348/

Das heißt du nimmst lieber den kurzfrisigen Erfolg obwohl im Verein langfristig nichts nach vorne geht (so wie bei uns in letzter Zeit ). Dann musst dich darauf einstellen, dass bald der Erfolg komplett ausbleibt.
why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 14:09 #263829

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6065
cfcrules schrieb:
Chris schrieb:
cfcrules schrieb:
Chris schrieb:
Erinnere dich nur daran, wie wichtig der Titel für die United-Fans war. Die erwähnten ihn ständig.


Das lag hauptsächlich daran dass deren Trainer denen weismachen wollte dass die ein Triple gewonnen haben und die sind schön drauf reingefallen

Sie gewannen auch 3 offizielle Titel. Das ist einfach Fakt. Ich gewinne lieber 3 kleine Titel als gar keinen. Dem Charme einer titellosen Saison kann ich nichts abgewinnen.


Ja, sie gewannen drei Titel. Aber wohl die drei vom Prestige her unwichtigsten, die man gewinnen kann. Dass die Fans des eigentlich größten Klubs in England heuer damit zufrieden sind und ihr Trainer das als großen Erfolg verkauft sagt einiges über beide aus.

metro.co.uk/2017/05/24/jose-mourinho-moc...elebrations-6660348/

Das heißt du nimmst lieber den kurzfrisigen Erfolg obwohl im Verein langfristig nichts nach vorne geht (so wie bei uns in letzter Zeit ). Dann musst dich darauf einstellen, dass bald der Erfolg komplett ausbleibt.

Ich weiß nicht, wie es einen Verein nach vorne bringen sollte, wenn man mit 5 Jugendspielern antritt und dann ausscheidet. Lieber 1 bis 2 wirklich fördern und die Chance geben, so wie mit Ampadu geschehen. Wie gesagt, dass ausgerechnet ein Italiener einen 17-jährigen im Zentrum der Abwehr aufstellt, ist bemerkenswert.

Glaubst du, dass von den Jugendspielern, die City eingesetzt hat, auch nur 1 in nächster Zeit eine Chance in der PL erhalten wird?

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 14:12 #263830

  • JoeCole10CFC
  • OFFLINE
  • Welt Fussballer
  • Der Auserwählte
  • Beiträge: 3341
cfcrules schrieb:
Chris schrieb:
Ist immerhin die einzige Chancen, heuer einen Titel zu gewinnen.


Ein Titel, der absolut nichts wert ist. Oder kannst du dich noch daran erinnern dass wir ihn 2015 gewonnen haben?


Ehrlich gesagt nein. Und wenn ich jetzt überlege weiß ich gar nicht mehr, gegen wen wir damals im Finale gespielt haben? Spurs, Arsenal, Liverpool?

So viel zur Wichtigkeit.

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 14:18 #263831

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6065
JoeCole10CFC schrieb:
cfcrules schrieb:
Chris schrieb:
Ist immerhin die einzige Chancen, heuer einen Titel zu gewinnen.


Ein Titel, der absolut nichts wert ist. Oder kannst du dich noch daran erinnern dass wir ihn 2015 gewonnen haben?


Ehrlich gesagt nein. Und wenn ich jetzt überlege weiß ich gar nicht mehr, gegen wen wir damals im Finale gespielt haben? Spurs, Arsenal, Liverpool?

So viel zur Wichtigkeit.

Ich wusste es schon. Ist halt nicht jeder so vergesslich oder überheblich.

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 15:10 #263832

Chris schrieb:
Rüdiger, Cahill, Fabregas, Zappacosta, Drinkwater, Pedro, Willian, Bats....das ist mehr eine Rotationself als eine "B"-Elf. Eigentlich waren nur Ampadu und Kenedy Leute dabei, die eigentlich nie spielen. Das war eine starke Rotationself.

Natürlich hätte man auch Hudson-Odoi statt Pedro oder Willian von Beginn an spielen lassen können. Ist halt eine Frage der Philosophie. Wie du sagst, sind die beiden aktuell nicht wirklich in Form. Doch die beste Möglichkeit, wieder in die Spur zu finden, sind Spiele. Die Qualität von Willian oder Pedro wird im weiteren Verlauf der Saison noch deutlich wichtiger werden als die von Hudson-Odoi. Klar, hat gestern nicht wirklich funktioniert, da beide kein gutes Spiel hatten, aber da ist man halt immer erst später klüger.

Mir ging es aber auch mehr um die Kritik an der Einwechslung von Hazard und Morata. Ohne die beiden hätten wir letztendlich vermutlich nicht gewonnen, und dies bezeugt auch die Wichtigkeit des Cups für den Trainer. Die Wichtigkeit des Turniers zeigen vor allem auch die Einwechslungen.

Die Ungeduld der Chelsea-Fans ist wirklich erstaunlich. Anstatt, dass man Conte mal lobt, dass er einen 17-jährigen von Beginn an spielen lässt (wann hat eigentlich das letzte mal ein 17-jähriger für Chelsea ein Pflichtspiel absolviert?), fordert man dann immer noch mehr und noch mehr. Der Italiener! Conte setzt ein junges Bubi im Zentrum der Abwehr ein, ein toller Vertrauensbeweis.

PS: was ist eigentlich mit Musonda? Mag den jetzt keiner mehr? Wurde ja letztes Jahr gehypt was das Zeug hält. Jetzt scheint ihn jeder vergessen zu haben.

Wie Christensen selber gesagt hat: das Leihsystem ist immer noch das beste. Wer es schafft, sich bei den Leihen als Stammspieler zu etablieren, ist gut genug für Chelsea, wer nicht, hätte es ohnehin nie geschafft.


Deswegen habe ich ja auch B-Elf in Anführungszeichen gesetzt, weil die Formullierung überspitzt war. Man hat fast eine komplette Elf aus den Rotationsspieler eingesetzt, halt der zweite Anzug. Von den Stammspielern war bis auf Cahill keiner in der Startelf und die Bank war auch nicht gefüllt mit den Stammspielern. Spricht jetzt nicht dafür das man den Wettbewerb oberste Priorität zugesprochen hat.

Pedro und Willian bekommen auch ohne den League Cup genügend Spielpraxis um sich wieder in Form zu spielen. Da macht ein Spiel wie gegen Bournemouth den Kohl nicht Fett. Bei einen Spieler wie Batshuayi könnte ich das Argument noch verstehen, aber nicht bei Willian und Pedro.
Übrigens hatte Conte wieder nach dem Spiel gesagt das es zäh ist für Spieler 3 Spiele in Folge zu spielen und bezog sich damit direkt auf Willian und Pedro. Das hätte man leicht umgehen können, wenn Callum gestartet wäre. Mit der Sperre von Morata ist es wohl wahrscheinlicher das sie mit Hazard auch wieder zum Einsatz kommen gegen Everton.

Wie gesagt, ich schätze nicht ein das der Wettbewerb oberste Priorität hat. Es ist nett, wenn man ihn mitnimmt, aber der League Cup entscheidet nicht auf Erfolg oder Misserfolg der Saison. Hinzu kommen Hin- und Rückspiel im Halbfinal in einer anstregenden Phase. Wenn man im League Cup nicht den zweiten Zug und den Talenten die Möglichkeiten, wann dann?

Spielt Ampadu weil Conte groß von ihm überzeugt ist, oder wegen wenigen Alternativen in der Rotation? Das ist für mich eine elementare Frage und die entscheidend ist. Im ZM kam er zum Zug, als man wegen den Verletzungen keine wirklich andere Alternative hatte. Jetzt in der Defensiv als Ersatz für Christensen und mit der Verletzung von Luiz ebenfalls. Daher lässt sich die Frage für mich nicht klar beantworten.
Auf der anderen Seite hat Conte letzte und diese Saison vollmundige Worte verlauten lassen mit bezug auf den Talenten, ohne wirklich Taten sprechen zu lassen.

Musonda ist aktuell verletzt und wird sehr wahrscheinlich verliehen werden. Denn eine Vertragsverlängerung bei Youngsters in den letzten Jahren war fast immer gleichbedeudent mit einer unmittelbaren Leihe. Außerdem braucht er jetzt dringend Spielpraxis.

Bei Christensen hat das Leihsystem funktioniert, was aber nicht allgemeingültig ist, grade bei Chelsea. Denn die Anzahl der schlechten Leihdeals in den letzten Jahren übertrifft die Guten. Bei Christensen hatte man mit Gladbach den richtigen Verein gefunden für zwei Jahre. Die meisten Leihstationen der anderen Spieler sind nicht so optimal.
Außerdem befand sich Gladbach in dieser Zeit auf einen Hoch, weswegen Christensen schon zwei Jahre Erfahrung in der CL sammeln konnte. Viel wichtiger war jedoch das man den richtigen Zeitpunkt gefunden hat ihn im Kader einzubinden und zwar jetzt und nicht in 1-2 Jahre. Etwa weil Conte auf einen Spieler wie Bonucci oder sonst wen bestanden hätte im Sommer und man der Auffassung war, Christensen müsse sich erst mal in der PL beweisen. Das hätte dann in die Hose gehen können, wenn er an einen falschen Verein verliehen wurden wäre. Bei Chelsea ist es nun mal schwer zu bestehen für die Talente und junge Spieler, wenn man erst einmal in eine Art Abwärtsspirale gerät.
Letzte Änderung: 21 Dez 2017 15:14 von littleGiant.

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 15:43 #263833

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6065
littleGiant schrieb:
Wie gesagt, ich schätze nicht ein das der Wettbewerb oberste Priorität hat. Es ist nett, wenn man ihn mitnimmt, aber der League Cup entscheidet nicht auf Erfolg oder Misserfolg der Saison.

Man ist halt noch in der CL und träumt, dort mithalten zu können. Wären wir aus der CL raus, wäre die Herangehensweise nochmal eine andere.
Conte ist, auch wenn er den Bewerb sehr ernst nimmt, zur Rotation verdammt, da mit diesem dünnen Kader keine 4 Bewerbe zu stemmen sind. Aus der Tatsache, dass er beinahe nur Rotationsspieler eingesetzt hat, abzuleiten, dass der Bewerb für ihn keine Rolle spielt, ist mMn falsch. Wie gesagt, es sind vielmehr die Einwechslungen, die zeigen, wie ernst er den Bewerb nimmt.

Hat Pep deswegen so viele Jugendspieler eingesetzt, weil er ein so guter Jugendintegrator ist, oder einfach nur, weil ihm und City dieser Bewerb deutlich egaler ist als Conte? Ich glaube letzteres ist der Fall.


littleGiant schrieb:
Spielt Ampadu weil Conte groß von ihm überzeugt ist, oder wegen wenigen Alternativen in der Rotation? Jetzt in der Defensiv als Ersatz für Christensen und mit der Verletzung von Luiz ebenfalls.

Conte hätte auch einfach Cahill oder Rüdiger in die Mitte stellen und Azpi auflaufen lassen können. Unter Mourinho gab es Zeiten, da wurde temporär sogar das System umgestellt, damit nur Senior-Spieler auflaufen können. Conte glaubte offenbar, dass Ampadu die Rolle in der Mitte der Abwehr besser ausfüllen kann als Cahill oder Rüdiger.



littleGiant schrieb:
Bei Christensen hat das Leihsystem funktioniert, was aber nicht allgemeingültig ist, grade bei Chelsea. Denn die Anzahl der schlechten Leihdeals in den letzten Jahren übertrifft die Guten. Bei Christensen hatte man mit Gladbach den richtigen Verein gefunden für zwei Jahre. Die meisten Leihstationen der anderen Spieler sind nicht so optimal.


Dafür kann aber der Trainer nichts, das muss sich das Board ankreiden lassen. Das Leihsystem ist von der Theorie her überlegen, nur muss es gut umgesetzt werden. Da hat der Verein des Öfteren versagt. Mit dem Abgang von Emenalo kann man da vielleicht auf etwas Besserung hoffen.
Letzte Änderung: 21 Dez 2017 15:45 von Chris.

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 17:09 #263834

Chris schrieb:
Man ist halt noch in der CL und träumt, dort mithalten zu können. Wären wir aus der CL raus, wäre die Herangehensweise nochmal eine andere.
Conte ist, auch wenn er den Bewerb sehr ernst nimmt, zur Rotation verdammt, da mit diesem dünnen Kader keine 4 Bewerbe zu stemmen sind. Aus der Tatsache, dass er beinahe nur Rotationsspieler eingesetzt hat, abzuleiten, dass der Bewerb für ihn keine Rolle spielt, ist mMn falsch. Wie gesagt, es sind vielmehr die Einwechslungen, die zeigen, wie ernst er den Bewerb nimmt.

Hat Pep deswegen so viele Jugendspieler eingesetzt, weil er ein so guter Jugendintegrator ist, oder einfach nur, weil ihm und City dieser Bewerb deutlich egaler ist als Conte? Ich glaube letzteres ist der Fall.


Jede Mannschaft in der PL ist hier und da gezwungen zu rotieren, insbesondere die Mannschaften die in der CL vertreten sind. Das hat nichts mit einen breiten oder dünnen Kader zu tun. Außer man möchte natürlich das die Spieler schon im Winter platt sind und mit Verteltzungen zu kämpfen haben.
Das ist auch der Unterschied zur letzten Saison, wo man nicht in der CL war und im League Cup früh ausgeschieden ist. Die Mehrfachbelastung ging praktisch erst im neuen Jahr los mit dem Beginn des FA Cups. Diese Saison spielt man in der CL und steht jetzt im League Cup im Halbfinale. Die Mehrfachbelastung ist deutlich höher als im Vergleich zur letzte Saison bis hier hin und im neuen Jahr geht es gleich munter weiter. Immerhin erwarten einen 7 Spiele im Januar. Alleine 3 mal gegen Arsenal und 3 Spiele sind davon in den Pokalwettbewerben, denn da beginnt auch der FA Cup. Selbstverständlich wird man da rotieren, wie alle anderen Mannschaften auch die eine vergleichbare Belastung haben. Trotzdem wird das Hauptaugenmerk die Liga sein.

Chris schrieb:
Conte hätte auch einfach Cahill oder Rüdiger in die Mitte stellen und Azpi auflaufen lassen können. Unter Mourinho gab es Zeiten, da wurde temporär sogar das System umgestellt, damit nur Senior-Spieler auflaufen können. Conte glaubte offenbar, dass Ampadu die Rolle in der Mitte der Abwehr besser ausfüllen kann als Cahill oder Rüdiger.


Ne, Conte arbeitet prinzipiell mit festen Positionen für die Spieler. Von den Stammspielern bis hin zu den Rotationsspielern. Wie halt Cahill links, Christensen/Luiz Zentral, Dave rechts und Rüdiger als Alternative für Cahill und Dave. Jetzt in der Zeit wo wir die 3-Kette nutzen, hat man kaum gesehen das die Spieler von ihren festen Positionen abgewichen sind und in den Fällen wo es der Fall war, hatte es sich meistens negativ ausgewirkt.
Letzte Saison zum Beispiel, ich weiß gar nicht mehr welches Spiel es genau war und was genau der Grund war. Ich glaube Alonso ist ausgefallen und da hatte man dann die Abwehr total umgekrempelt. In der Form das Dave als linker WB gespielt hatte und Cahill als der RV. Das ging jedenfall total nach hinten los, anstelle einfach Ake als linken WB aufzustellen und die Stammverteidigung zu lassen. Oder bei Luiz kann ich mich genau einmal daran erinnern, dass er nicht im Zentrum zum Einsatz kam, sondern als RV und da war er ein einziger Unsicherheitsfaktor. Das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass die Spieler kaum auf anderen Positionen trainern außerhalb ihrer festen Positionen. Da sage ich mal ist dann ein Ampadu für ein Spiel zu starten ein geringeres Risiko als für ein Spiel die Verteidigung umzukrempeln.

Chris schrieb:
Dafür kann aber der Trainer nichts, das muss sich das Board ankreiden lassen. Das Leihsystem ist von der Theorie her überlegen, nur muss es gut umgesetzt werden. Da hat der Verein des Öfteren versagt. Mit dem Abgang von Emenalo kann man da vielleicht auf etwas Besserung hoffen.


Das ist richtig. Allerdings weiß man nun man nicht wie es intern wirklich aussieht. Hat Conte einen Christensen bei seine Leihe aufmersam verfolgt und war von ihm überzeugt, weswegen er ein Teil vom Team wurde, oder wollte Conte einen erfahrenen Spieler, dem ihm der Verein verwehrt hatte und er praktisch gezwungen war Christensen zu nutzen? Das weiß man als außenstehender nicht und was dann auch komplett unterschiedliche Vorraussetzungen wären
Auf mich macht halt Conte insgesamt den Eindruck der eher erfahrene Spieler bevorzugt, anstelle ein Talent ins kalte Wasser zu werfen. Ich bin mir nicht sicher ob er auch auf Christensen gesetzt hätte, wenn er, ich sag mal zum Beispiel, die Chance im Sommer gehabt hätte einen Bonucci zu verpflichten.
Letzte Änderung: 21 Dez 2017 17:13 von littleGiant.

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 17:26 #263835

  • cfcrules
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 7956
Chris schrieb:
Ich weiß nicht, wie es einen Verein nach vorne bringen sollte, wenn man mit 5 Jugendspielern antritt und dann ausscheidet. Lieber 1 bis 2 wirklich fördern und die Chance geben, so wie mit Ampadu geschehen. Wie gesagt, dass ausgerechnet ein Italiener einen 17-jährigen im Zentrum der Abwehr aufstellt, ist bemerkenswert.

Glaubst du, dass von den Jugendspielern, die City eingesetzt hat, auch nur 1 in nächster Zeit eine Chance in der PL erhalten wird?


Es geht nicht darum in einem Ligapokalspiel eine Jugendelf aufzustellen. Es geht um die generelle Entwicklung des Vereins. Und wir haben uns nun mal in den vergangen vier Jahren trotz zweier Meistertitel wenig bis gar nicht weiter entwickelt. Und diese zwanghafte Schauen auf gewonnene Trophäen ist ein Grund dafür. Es kommt nämlich nicht nur auf das "was" an, sondern auch auf das "wie". Bestes Beispiel City: dort wird derzeit sichergestellt dass Peps Nachfolger eine gute bis sehr gute Ausgangslage hat, zumal sowieso versucht einen Trainer mit ähnlicher Philosophie zu holen. Bei uns ist das eher ein großes Wirrwarr
why are you frustrated? Chelsea have the best group of executives working in football and the results bear that fact out.

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 18:04 #263841

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6065
littleGiant schrieb:
Ich bin mir nicht sicher ob er auch auf Christensen gesetzt hätte, wenn er, ich sag mal zum Beispiel, die Chance im Sommer gehabt hätte einen Bonucci zu verpflichten.

Natürlich nicht, genauso wie 90% aller Trainer.
Wenn man als großer Club die Chance hat, werden sich die meisten im Zweifelsfall immer für den erfahrenen Spieler entscheiden, wenn man es sich leisten kann. Genau deswegen gedeihen junge Spieler bei kleineren Vereinen deutlich besser, da diese Vereine sich schlicht nichts anderes leisten können.

Hätte man bei Gladbach auf Christensen gesetzt, wenn sie die Chance gehabt hätten, Bonucci zu verpflichten? Natürlich nicht. Der Unterschied ist nur, Gladbach kann es sich nicht leisten und muss daher auf Talente setzen. Hätten sie das Geld, würden sie auch lieber einen Bonucci kaufen.

Aw: Chelsea FC - AFC Bournemouth | FLC 17/18 21 Dez 2017 18:10 #263842

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6065
cfcrules schrieb:
Chris schrieb:
Ich weiß nicht, wie es einen Verein nach vorne bringen sollte, wenn man mit 5 Jugendspielern antritt und dann ausscheidet. Lieber 1 bis 2 wirklich fördern und die Chance geben, so wie mit Ampadu geschehen. Wie gesagt, dass ausgerechnet ein Italiener einen 17-jährigen im Zentrum der Abwehr aufstellt, ist bemerkenswert.

Glaubst du, dass von den Jugendspielern, die City eingesetzt hat, auch nur 1 in nächster Zeit eine Chance in der PL erhalten wird?


Es geht nicht darum in einem Ligapokalspiel eine Jugendelf aufzustellen. Es geht um die generelle Entwicklung des Vereins. Und wir haben uns nun mal in den vergangen vier Jahren trotz zweier Meistertitel wenig bis gar nicht weiter entwickelt. Und diese zwanghafte Schauen auf gewonnene Trophäen ist ein Grund dafür. Es kommt nämlich nicht nur auf das "was" an, sondern auch auf das "wie". Bestes Beispiel City: dort wird derzeit sichergestellt dass Peps Nachfolger eine gute bis sehr gute Ausgangslage hat, zumal sowieso versucht einen Trainer mit ähnlicher Philosophie zu holen. Bei uns ist das eher ein großes Wirrwarr

City regelt alles mit Geld, das kann kein Vorbild sein. Bei uns fehlt das Vertrauen in unsere Trainer. City hat einen Trainer mit einer klaren Philosophie und diesem Trainer wird jeder nur erdenkliche Wunsch gewährt. Fertig.


"Es kommt nicht auf das was an, sondern auf das wie" - das ist genau das Kredo dieses kleinen Londoner Vereins namens Arsenal. Dort hat man Kontinuität, eine klare Philosophie und klare Vorgaben, und 0 Erfolg. Soweit sollte man es dann halt auch nicht kommen lassen.
Ladezeit der Seite: 0.18 Sekunden