Neu hier? ⇒Registrieren
Benutzername vergessen? Passwort vergessen?
Werbung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Leicester City FC - Chelsea FC | EPL 18/19
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Leicester City FC - Chelsea FC | EPL 18/19

Aw: Leicester City FC - Chelsea FC | EPL 18/19 12 Mai 2019 17:13 #274712

JoeCole10CFC schrieb:
Unglaublich dass wir tatsächlich noch 3. wurden

Die EL ist jetzt nur noch ein netter Bonus.


Ich kann es auch net glauben, dass wir mit solch einer Gurkenmannschaft so weit gekommen sind und das obwohl Sarri so viele Fehler in dieser Saison gemacht hat. Mal schauen wie lange Sarri nächste Saison durchhalten sollte, denn so wird das nächste Saison nichts
"I would love to help Chelsea in any way, even if they tell me to come and cut the grass. I will do it,"- Drogba.

Negotiator_2 killer;Will die Mission sabotieren, da er den Platz von Loftus-Cheek gefährdet sieht, gefährlich,
braucht a Watschn von Vinnie....studiert, intelligent, starker Charakter.

Aw: Leicester City FC - Chelsea FC | EPL 18/19 12 Mai 2019 17:56 #274713

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6609
Am Ende wurde es also Platz 3, also best of the rest hinter den phänomenalen City und Liverpool. Dazu steht man noch im EL-Finale.
Ich denke, dass dies eine durchaus akzeptable Saison geworden ist. Vor allem, wenn man bedenkt, was die "Trainergötter" Guardiola, Klopp und Pochettino in ihrer ersten Saison erreicht haben.

Klopp wurde in seiner ersten Saison 8., Pochettino 5, und Pep auch nur 3.
Mit teilweise deutlich weniger Punkten.

Der Unterschied zu v.a. Pep und Klopp ist nur folgender: Pep und Klopp haben nach ihrer ersten Saison erkannt, dass mit diesen Kadern nicht mehr als Platz 3 oder 4 möglich ist, also wechselten sie den halben Kader einfach aus.
Diesen Luxus wird Sarri nicht haben.

Das wird überhaupt ein bitterer Sommer für uns werden. Die Transfersperre kommt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Wir werden es erleben, dass sich die Mannschaften, die heuer hinter uns gelandet sind, massiv verstärken werden, während wir weiter mit dem selben biederen Material arbeiten müssen.
Da vergeht einem eigentlich sofort die Freude auf die neue Saison.

Eine weitere Saison mit Alonso, Emerson, Azpi, Zappacosta, Barkley, Pedro, Willian, Giroud.....da habe ich doch jetzt schon keinen Bock mehr.
Wenn uns Hazard dann auch noch verlassen sollte, wäre Top 6 schon das Maximum.

Aw: Leicester City FC - Chelsea FC | EPL 18/19 12 Mai 2019 18:06 #274714

Chris schrieb:
Am Ende wurde es also Platz 3, also best of the rest hinter den phänomenalen City und Liverpool. Dazu steht man noch im EL-Finale.
Ich denke, dass dies eine durchaus akzeptable Saison geworden ist. Vor allem, wenn man bedenkt, was die "Trainergötter" Guardiola, Klopp und Pochettino in ihrer ersten Saison erreicht haben.

Klopp wurde in seiner ersten Saison 8., Pochettino 5, und Pep auch nur 3.
Mit teilweise deutlich weniger Punkten.

Der Unterschied zu v.a. Pep und Klopp ist nur folgender: Pep und Klopp haben nach ihrer ersten Saison erkannt, dass mit diesen Kadern nicht mehr als Platz 3 oder 4 möglich ist, also wechselten sie den halben Kader einfach aus.
Diesen Luxus wird Sarri nicht haben.

Das wird überhaupt ein bitterer Sommer für uns werden. Die Transfersperre kommt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Wir werden es erleben, dass sich die Mannschaften, die heuer hinter uns gelandet sind, massiv verstärken werden, während wir weiter mit dem selben biederen Material arbeiten müssen.
Da vergeht einem eigentlich sofort die Freude auf die neue Saison.

Eine weitere Saison mit Alonso, Emerson, Azpi, Zappacosta, Barkley, Pedro, Willian, Giroud.....da habe ich doch jetzt schon keinen Bock mehr.
Wenn uns Hazard dann auch noch verlassen sollte, wäre Top 6 schon das Maximum.


Wobei ich Guardiola und Klopp viel mehr von ihrer Philosophie in ihren Mannschaften inplementieren konnten. Sarri hat selber vor paar Tagen gesagt, dass er nicht mehr von seiner Philosophie integrieren konnte, vor allem in der Defensive. Ich persönlich sehe nichts von seiner Philosophie. Offensiv werden wir von Spiel zu Spiel schlechter. In der Defensive sind wir auch scheiße.
Sarri wollte Jorginho und Higs haben. Jorginho ist ok, aber kein Fabregas und ein Gündogan ist einem Jorginho in der Offensive um Welten voraus. Higs ist eine Gurke, aber Sarri wollte ihn unbedingt haben.
Ich bin mir nicht sicher, ob man Sarri überhaupt seine Transferwünsche erfüllen sollte. Er scheint da ein sehr schlechtes Händchen dafür zu haben.
Spieler wie Willian und Pedro spielen viel zu oft, Zappacosta war heute eine Bereicherung für unsere Offensive und er spielt nie, weil Azpi ständig spielen darf...
Also wirklich freuen auf Sarri tue ich mich nicht.
Unsere zwei besten Spieler sind Hazard und RLC und beide sind für Sarri Ball nicht geeignet . Hazard und RLC halten den Ball zu lange, auch wenn das persönlich bei deren Spielweise nicht schlimm ist, aber Sarri hat selber gesagt, dass in England der Ball zu lange gehalten wird im Vergleich zu sein Napoli. Am Ende des Tages hat er nicht geschafft seine Spielidee umzusetzen und es macht auch keinen Sinn den halben Napoli Kader aufzukaufen.

Nächste Saison wird uns dann auch Kante verlassen, wenn man nicht genug schaffen sollte...
Harte Zeiten
"I would love to help Chelsea in any way, even if they tell me to come and cut the grass. I will do it,"- Drogba.

Negotiator_2 killer;Will die Mission sabotieren, da er den Platz von Loftus-Cheek gefährdet sieht, gefährlich,
braucht a Watschn von Vinnie....studiert, intelligent, starker Charakter.

Aw: Leicester City FC - Chelsea FC | EPL 18/19 12 Mai 2019 18:42 #274715

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6609
killer1257 schrieb:
Chris schrieb:
Am Ende wurde es also Platz 3, also best of the rest hinter den phänomenalen City und Liverpool. Dazu steht man noch im EL-Finale.
Ich denke, dass dies eine durchaus akzeptable Saison geworden ist. Vor allem, wenn man bedenkt, was die "Trainergötter" Guardiola, Klopp und Pochettino in ihrer ersten Saison erreicht haben.

Klopp wurde in seiner ersten Saison 8., Pochettino 5, und Pep auch nur 3.
Mit teilweise deutlich weniger Punkten.

Der Unterschied zu v.a. Pep und Klopp ist nur folgender: Pep und Klopp haben nach ihrer ersten Saison erkannt, dass mit diesen Kadern nicht mehr als Platz 3 oder 4 möglich ist, also wechselten sie den halben Kader einfach aus.
Diesen Luxus wird Sarri nicht haben.

Das wird überhaupt ein bitterer Sommer für uns werden. Die Transfersperre kommt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Wir werden es erleben, dass sich die Mannschaften, die heuer hinter uns gelandet sind, massiv verstärken werden, während wir weiter mit dem selben biederen Material arbeiten müssen.
Da vergeht einem eigentlich sofort die Freude auf die neue Saison.

Eine weitere Saison mit Alonso, Emerson, Azpi, Zappacosta, Barkley, Pedro, Willian, Giroud.....da habe ich doch jetzt schon keinen Bock mehr.
Wenn uns Hazard dann auch noch verlassen sollte, wäre Top 6 schon das Maximum.


Wobei ich Guardiola und Klopp viel mehr von ihrer Philosophie in ihren Mannschaften inplementieren konnten. Sarri hat selber vor paar Tagen gesagt, dass er nicht mehr von seiner Philosophie integrieren konnte, vor allem in der Defensive. Ich persönlich sehe nichts von seiner Philosophie. Offensiv werden wir von Spiel zu Spiel schlechter. In der Defensive sind wir auch scheiße.
Sarri wollte Jorginho und Higs haben. Jorginho ist ok, aber kein Fabregas und ein Gündogan ist einem Jorginho in der Offensive um Welten voraus. Higs ist eine Gurke, aber Sarri wollte ihn unbedingt haben.
Ich bin mir nicht sicher, ob man Sarri überhaupt seine Transferwünsche erfüllen sollte. Er scheint da ein sehr schlechtes Händchen dafür zu haben.
Spieler wie Willian und Pedro spielen viel zu oft, Zappacosta war heute eine Bereicherung für unsere Offensive und er spielt nie, weil Azpi ständig spielen darf...
Also wirklich freuen auf Sarri tue ich mich nicht.
Unsere zwei besten Spieler sind Hazard und RLC und beide sind für Sarri Ball nicht geeignet . Hazard und RLC halten den Ball zu lange, auch wenn das persönlich bei deren Spielweise nicht schlimm ist, aber Sarri hat selber gesagt, dass in England der Ball zu lange gehalten wird im Vergleich zu sein Napoli. Am Ende des Tages hat er nicht geschafft seine Spielidee umzusetzen und es macht auch keinen Sinn den halben Napoli Kader aufzukaufen.

Nächste Saison wird uns dann auch Kante verlassen, wenn man nicht genug schaffen sollte...
Harte Zeiten

Ich finde durchaus, dass man Sarris Handschrift gut erkennen kann. Wir haben deutlich mehr Ballbesitz, spielen mehr Pässe, halten uns mehr in der gegnerischen Hälfte auf als früher. Nur, diese Philosophie funktioniert bisher nur mäßig, da sie bisher wenig effektiv ist.

Stichwort Effektivität. Eine Statistik, die das Problem denke ich ganz gut aufzeigt:

Big Chances created:

2010/11: 86
2011/12: 50
2012/13: 56
2013/14: 50
2014/15: 66
2015/16: 47
2016/17: 48
2017/18: 60
2018/19: 80

Das bedeutet, man hat sich unter Sarri so viele Großchancen herausgespielt wie seit 8 Jahren nicht mehr. Teilweise fast doppelt so viele wie unter Conte und Mourinho. D.h., mit Sarris Spielstil entstehen mehr Chancen, es resultierten aber daraus nicht mehr Tore.
Diese Diskrepanz zwischen diesen 2 Werten ist meiner Meinung nach schon ein Indikator für mangelnde Qualität im Kader. Außer Hazard kann doch hier niemand Tore schießen.

Übrigens traf man heuer 21 mal Aluminium - das ist auch der höchste Wert seit 8 Jahren

Pep sagte mal zu seinen Spielern: "mein Job ist es, mit einem Konzept dafür zu sorgen, dass ihr Chancen herausspielt, euer Job ist es, diese Chancen zu verwerten, das kann ich euch nicht beibringen".
So gesehen hat Sarri seinen Job erledigt, die Spieler aber nicht.

Da muss man aber auch beachten, dass diese Mannschaft jahrelang durch Mourinho und Conte-Fußball geprägt war. Der Unterschied zu Sarri könnte größer nicht sein. Umschaltspiel vs. Ballbesitzspiel.
Da kann es eben durchaus sein, dass das im 1. Jahr noch eher schlecht als recht funktioniert. Im 2. Jahr muss dann halt eine deutliche Steigerung her. Beispielsweise finde ich, dass ein Jorginho gegen Ende der Saison besser geworden ist. Vll. muss man da halt einfach das eine Akklimatisierungsjahr in Kauf nehmen. Klopp holte im 1. Jahr 60 Punkte.

Ich bin dem Kader insgesamt dennoch sehr skeptisch eingestellt. Mit diesem Kader kannst du keinen Guardiola- oder Sarri-Fußball spielen. Aber wir werden es sehen.
Letzte Änderung: 12 Mai 2019 18:45 von Chris.

Aw: Leicester City FC - Chelsea FC | EPL 18/19 12 Mai 2019 19:25 #274716

Chris schrieb:
killer1257 schrieb:
Chris schrieb:
Am Ende wurde es also Platz 3, also best of the rest hinter den phänomenalen City und Liverpool. Dazu steht man noch im EL-Finale.
Ich denke, dass dies eine durchaus akzeptable Saison geworden ist. Vor allem, wenn man bedenkt, was die "Trainergötter" Guardiola, Klopp und Pochettino in ihrer ersten Saison erreicht haben.

Klopp wurde in seiner ersten Saison 8., Pochettino 5, und Pep auch nur 3.
Mit teilweise deutlich weniger Punkten.

Der Unterschied zu v.a. Pep und Klopp ist nur folgender: Pep und Klopp haben nach ihrer ersten Saison erkannt, dass mit diesen Kadern nicht mehr als Platz 3 oder 4 möglich ist, also wechselten sie den halben Kader einfach aus.
Diesen Luxus wird Sarri nicht haben.

Das wird überhaupt ein bitterer Sommer für uns werden. Die Transfersperre kommt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Wir werden es erleben, dass sich die Mannschaften, die heuer hinter uns gelandet sind, massiv verstärken werden, während wir weiter mit dem selben biederen Material arbeiten müssen.
Da vergeht einem eigentlich sofort die Freude auf die neue Saison.

Eine weitere Saison mit Alonso, Emerson, Azpi, Zappacosta, Barkley, Pedro, Willian, Giroud.....da habe ich doch jetzt schon keinen Bock mehr.
Wenn uns Hazard dann auch noch verlassen sollte, wäre Top 6 schon das Maximum.


Wobei ich Guardiola und Klopp viel mehr von ihrer Philosophie in ihren Mannschaften inplementieren konnten. Sarri hat selber vor paar Tagen gesagt, dass er nicht mehr von seiner Philosophie integrieren konnte, vor allem in der Defensive. Ich persönlich sehe nichts von seiner Philosophie. Offensiv werden wir von Spiel zu Spiel schlechter. In der Defensive sind wir auch scheiße.
Sarri wollte Jorginho und Higs haben. Jorginho ist ok, aber kein Fabregas und ein Gündogan ist einem Jorginho in der Offensive um Welten voraus. Higs ist eine Gurke, aber Sarri wollte ihn unbedingt haben.
Ich bin mir nicht sicher, ob man Sarri überhaupt seine Transferwünsche erfüllen sollte. Er scheint da ein sehr schlechtes Händchen dafür zu haben.
Spieler wie Willian und Pedro spielen viel zu oft, Zappacosta war heute eine Bereicherung für unsere Offensive und er spielt nie, weil Azpi ständig spielen darf...
Also wirklich freuen auf Sarri tue ich mich nicht.
Unsere zwei besten Spieler sind Hazard und RLC und beide sind für Sarri Ball nicht geeignet . Hazard und RLC halten den Ball zu lange, auch wenn das persönlich bei deren Spielweise nicht schlimm ist, aber Sarri hat selber gesagt, dass in England der Ball zu lange gehalten wird im Vergleich zu sein Napoli. Am Ende des Tages hat er nicht geschafft seine Spielidee umzusetzen und es macht auch keinen Sinn den halben Napoli Kader aufzukaufen.

Nächste Saison wird uns dann auch Kante verlassen, wenn man nicht genug schaffen sollte...
Harte Zeiten

Ich finde durchaus, dass man Sarris Handschrift gut erkennen kann. Wir haben deutlich mehr Ballbesitz, spielen mehr Pässe, halten uns mehr in der gegnerischen Hälfte auf als früher. Nur, diese Philosophie funktioniert bisher nur mäßig, da sie bisher wenig effektiv ist.

Stichwort Effektivität. Eine Statistik, die das Problem denke ich ganz gut aufzeigt:

Big Chances created:

2010/11: 86
2011/12: 50
2012/13: 56
2013/14: 50
2014/15: 66
2015/16: 47
2016/17: 48
2017/18: 60
2018/19: 80

Das bedeutet, man hat sich unter Sarri so viele Großchancen herausgespielt wie seit 8 Jahren nicht mehr. Teilweise fast doppelt so viele wie unter Conte und Mourinho. D.h., mit Sarris Spielstil entstehen mehr Chancen, es resultierten aber daraus nicht mehr Tore.
Diese Diskrepanz zwischen diesen 2 Werten ist meiner Meinung nach schon ein Indikator für mangelnde Qualität im Kader. Außer Hazard kann doch hier niemand Tore schießen.

Übrigens traf man heuer 21 mal Aluminium - das ist auch der höchste Wert seit 8 Jahren

Pep sagte mal zu seinen Spielern: "mein Job ist es, mit einem Konzept dafür zu sorgen, dass ihr Chancen herausspielt, euer Job ist es, diese Chancen zu verwerten, das kann ich euch nicht beibringen".
So gesehen hat Sarri seinen Job erledigt, die Spieler aber nicht.

Da muss man aber auch beachten, dass diese Mannschaft jahrelang durch Mourinho und Conte-Fußball geprägt war. Der Unterschied zu Sarri könnte größer nicht sein. Umschaltspiel vs. Ballbesitzspiel.
Da kann es eben durchaus sein, dass das im 1. Jahr noch eher schlecht als recht funktioniert. Im 2. Jahr muss dann halt eine deutliche Steigerung her. Beispielsweise finde ich, dass ein Jorginho gegen Ende der Saison besser geworden ist. Vll. muss man da halt einfach das eine Akklimatisierungsjahr in Kauf nehmen. Klopp holte im 1. Jahr 60 Punkte.

Ich bin dem Kader insgesamt dennoch sehr skeptisch eingestellt. Mit diesem Kader kannst du keinen Guardiola- oder Sarri-Fußball spielen. Aber wir werden es sehen.


Wenn ich mir heute das Spiel so anschaue,dann habe ich Sarris Konzept nicht gesehen, dass sein System Chancen herausgespielen sollen. Das war meist individuelle Leistungne von Hazard und RLC.

Wir spielen teilweise mit Barkley-Kovacic -Jorginho oder RLC-Kante-Jorginho oder sonst eine Variante im Mittelfeld und Sarris Varianten sind zu defensiv. Jorginho ist anscheinend ein passstarker 6er. Kante ist auch ein 6er und Barkley spielt gefühlt wie ein 6er.Abgesehen von RLC ist da wirklich 0 Offensive in unserem MF und deshalb erspielen wir uns nie Chancen.
Ich hab parallel die PL Konferenz geschaut und das was City sich an Chancen erspielt, ist einfach nur krank. Ich sehe bei Chelsea sowas nicht, da der einzige Spieler, der gute Pässe spielen konnte, durch Sarri vergrault wurde. Ich bin mir sicher, dass ein MF bestehend aus Cesc-RLC und Kante uns mehr Erfolg gebracht hätte, denn Cesc bringt Kreativität rein und er ist in einem Ballbesitzteam deutlich besser. Was erhofft sich Sarri, wenn man so ein defensives MF immer aufstellt?

Außerdem ist Sarri ein Azpi Groupie und setzt nicht auf Leistung. Azpi gehört sein Monaten auf die Bank und er macht es nicht. CHO war schon viel früher bereit zu starten und Sarri hat nur wegen dem Druck nachgegeben, sonst hätte CHO nie gespielt. Es hat Monate gedauert bis Sarri eingesehen hat, dass Emerson besser als Alonso ist (der ja seiner Meinung nach der beste LV der Welt ist lol). Sarri hat auch Monate gebraucht um zu sehen,dass Barkley und Kovacic doch nicht so gut sind. Dafür braucht man keine Monate, um solche Schlüsse zu machen. Ein fucking Zappacosta hätte uns viel mehr Punkte gebracht, wenn wir gegen kleine Teams gespielt haben. Heute war er einer der wenigen guten Spieler und Sarri hat ständig Azpi spielen gelassen und er hat keine Qualitäten in seiner derzeitigen Form.

Sarri ist taktisch auch nichts von Flexibität gehört. Er kennt nur das 4-3-3 und hat auch mal in einer PK gesagt, dass er erst zu einem anderen System wechseln wird, wenn Chelsea dieses System perfekt beherrscht und davon sind wir noch 10 Jahre entfernt. Ein Conte hat immer seine Systeme gewechselt,wenn es nicht mehr funktioniert hat.

Was ich mich auch frage ist, was Sarri in den HZ Pausen mit den Spielern bespricht. Die sind in der zweiten HZ meist noch schlimmer als in der ersten oder wenn wir mal in der ersten HZ gut spielen, spielen wir dann aufeinmal mega schlecht. Was macht der denn da?

Mal schauen, was Sarri dann nächste Saison mit Spielern wie James und Tomori machen wird. Beide Spieler der Saison in ihren Vereinen geworden und James war am Ende sogar Kapitän, so gut war er. Aber ein James wird nicht an Azpi vorbeikommen, egal wie schlecht dieser spielen sollte. Weil auf Leistung scheint Sarri ja keinen Wert zu legen. Man kommt nur in das Team rein, wenn man einen transfer request wie CHO einlegt, sonst kann man das knicken. Das ist genauso schlimm wie bei Mou, der auch nie auf Leistung gesetzt hat.

Ich bin mir sicher, dass ein Guardiola, Pep oder Pochetino aus diesem Team mehr rausgeholt hätten und deutlich weniger Fehler gemacht hätten als Sarri. Meine genannten Coaches probieren immerhin immer etwas neues, aber bei Sarri ist das immer dasselbe.
"I would love to help Chelsea in any way, even if they tell me to come and cut the grass. I will do it,"- Drogba.

Negotiator_2 killer;Will die Mission sabotieren, da er den Platz von Loftus-Cheek gefährdet sieht, gefährlich,
braucht a Watschn von Vinnie....studiert, intelligent, starker Charakter.
Folgende Benutzer bedankten sich: FcChelsea_MH

Aw: Leicester City FC - Chelsea FC | EPL 18/19 12 Mai 2019 20:02 #274717

  • Chris
  • OFFLINE
  • Legende
  • Beiträge: 6609
killer1257 schrieb:
Wenn ich mir heute das Spiel so anschaue,dann habe ich Sarris Konzept nicht gesehen, dass sein System Chancen herausgespielen sollen. Das war meist individuelle Leistungne von Hazard und RLC.

Das ist ein Spiel. Wer mehr Pässe spielt, mehr Ballbesitz hat und sich mehr in des Gegners Hälfte aufhält, steigert auch seine Chancen, Torschancen zu kreieren. Dass die deutliche Zunahmen an herausgespielten Chancen in dieser Saison rein auf individuelle Leistungen zurückzuführen ist, halte ich für wenig plausibel.

Wie würdest du denn mit dem vorhandenen Material im Mittelfeld spielen lassen? Im Grunde müsstest du Kante draußen lassen. Aber für wen? Barkley? Nein Danke. Es ist halt nur 1 kreativer Spieler im Kader. Bzw ist Ruben auch nicht kreativ, was seine Pässe betrifft, sondern offensivstark, da er viel Power besitzt. Pass-Kreativität haben wir gänzlich nicht. Ich weiß, du trauerst Fabregas nach, aber er hatte eben auch eklatante Schwächen und er wäre so oder so kein Mann für die Zukunft gewesen.

Leider steht jetzt die Transfersperre an. Ich bin ziemlich sicher, dass Sarri dieses Problem (fehlende Pass-Kreativität im Mittelfeld) heuer angegangen wäre. Geht nun leider nicht. Und Mount ist da auch nicht die Lösung.


killer1257 schrieb:
und deshalb erspielen wir uns nie Chancen.

Das ist faktisch halt einfach falsch.


killer1257 schrieb:
Ich hab parallel die PL Konferenz geschaut und das was City sich an Chancen erspielt, ist einfach nur krank.

Denkst du nicht, dass Sarri mit dem Kader von City eine bessere Figur machen würde als aktuell bei Chelsea?


killer1257 schrieb:
Sarri ist taktisch auch nichts von Flexibität gehört.
Ich bin mir sicher, dass ein Guardiola, Pep oder Pochetino aus diesem Team mehr rausgeholt hätten und deutlich weniger Fehler gemacht hätten als Sarri. Meine genannten Coaches probieren immerhin immer etwas neues, aber bei Sarri ist das immer dasselbe.

Sorry, aber wo probiert denn ein Guardiola viel Neues aus? Der lässt doch auch immer die selben spielen, spielt immer die selbe Formation, spielt immer den selben Stiefel. Und am Ende gewinnt sein Team in 90% der Fälle, da es dem Gegner individuell überlegen ist.
Letzte Änderung: 12 Mai 2019 20:04 von Chris.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.16 Sekunden